Autodiebe überlisten Wegfahrsperre

Autodiebe überlisten Wegfahrsperre

Autodiebe überlisten Wegfahrsperre

— 14.05.2007

"SUV starten per Laptop"

Teure SUV sind eine beliebte Beute für Autodiebe mit IT-Kenntnissen. Vier Fragen an Ralf Kunz, Polizeihauptkommissar in Hamburg.

SUV sind offenbar eine beliebte Beute für Autodiebe mit IT-Kenntnissen – mit Hilfe eines Laptops hebeln sie die Sicherheitselektronik der Autos aus und haben danach freie Bahn. Wie können sich die Besitzer vor solchen Diplom-Langfingern schützen? AUTO BILD stellte zu diesem Thema vier Fragen an Ralf Kunz, Polizeihauptkommissar in Hamburg.

Polizeihauptkommissar Ralf Kunz: "Wegfahrsperren werden geknackt."

AUTO BILD: Die Kripo hat eine "Soko Geländewagen" eingerichtet. Warum? Ralf Kunz: In den vergangenen drei Monaten wurden ungewöhnlich viele SUV gestohlen. Besonders begehrt sind Luxuskarossen wie Porsche Cayenne, Audi Q7 oder BMW X5.

Mit welchen Tricks arbeiten die Täter? Einige brechen in Häuser ein und stehlen die Autoschlüssel. Andere kennen sich mit der Technik derart gut aus, dass sie die Wegfahrsperre deaktivieren und das Auto mit dem Laptop starten können.

Sind Wegfahrsperren nicht sicher? Sie wurden von Menschenhand gemacht. Jetzt werden sie von Menschenhand geknackt.

Wie können sich Besitzer schützen? Wir raten, zusätzliche Sicherungen einzubauen, wie zum Beispiel eine Sicherungsstange. Außerdem sollten diese Autos nicht offen auf der Straße, sondern in Garagen geparkt werden. Wenn sich die Besitzer verfolgt fühlen, müssen sie sofort die Polizei anrufen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.