Autofahrer sparen bei den Reifen

— 07.08.2013

Fahren bis zur letzten Rille

Schieben die Autofahrer hierzulande den Kauf neuer Reifen auf die lange Bank? Stimmen aus der Branche stützen diese Beobachtung.

(dpa) Leichtathleten gehen bekanntlich nicht in Pantoffeln an den Start. Und auch die Bedeutung guter Autobereifung dürfte eigentlich bekannt sein. Da lässt es aufhorchen, dass jüngst offensichtlich ausgerechnet die Deutschen bei den Pneus sparen. Einschätzungen aus der Branche stützen ein Bild, wonach immer mehr Autofahrer hierzulande mit immer mieseren Reifen unterwegs sind. Droht der Auto-Nation ein schleichender Profilverlust?

Sommerreifen-Test 2013: 195/65 R 15

Sommerreifen-Test 2013 Sommerreifen-Test 2013 Sommerreifen-Test 2013
Genau das beobachtet Deutschlands Branchenprimus Continental. Nach einem eher schwachen Auftaktquartal 2013 klagte Finanzchef Wolfgang Schäfer, viele Autofahrer in Deutschland und ganz Europa schöben den Kauf neuer Reifen auf die lange Bank: "Wir haben es in den letzten Dekaden eigentlich nie erlebt, dass mehr als sechs Quartale in Folge sich eine solche Schwächeperiode im Reifenersatzgeschäft zeigt." In der Branche wird die Entwicklung mit Sorge beobachtet. "Zahlreiche Verbraucher fahren anders als vorher ihre Winterreifen auch im Sommer durch", sagt Peter Hülzer, Chef im Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV). "Ganz offensichtlich, weil sie die Umrüstkosten scheuen."

Ganzjahresreifen 175/65 R 14 im Test

Ganzjahresreifen-Test 2012 Ganzjahresreifen-Test 2012 Messung Vorbeifahrgeräusch
Hülzer beruft sich auf Meldungen, wonach eingelagerte Sommerräder öfter als früher nicht für das Umrüsten abgeholt werden. Ein Sockel von zehn Prozent sei in den Vorjahren nicht ungewöhnlich gewesen. "Nun sind wir bei 20 Prozent, jeder Fünfte lässt sie also liegen", sagt Hülzer, dessen Fachverband nach eigenen Angaben rund 80 Prozent des bundesweiten Reifengewerbes vertritt. Perspektivisch ist der Verbandschef aber zuversichtlich und glaubt an einen Schub: "Es gibt eine Kaufzurückhaltung, aber ich habe den Eindruck, es bessert sich." Der Dekra-Reifensachverständige Christian Koch warnt davor, die Winterpneus im Sommer durchzufahren und sich den Gang zur Werkstatt zu sparen. Temperaturunterschiede im Asphalt von 60 Grad seien keine Seltenheit. Winterräder könnten damit nicht umgehen, Aquaplaning und längere Bremswege seien programmiert.

Winterreifen: Die Testsieger 2012

Winterreifen Winterreifentest Winterreifentest

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Reifen-Finder

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige