Umfrage: Deutsche sparen beim Fahren

Autokosten: Sparen durch Nichtfahren

— 08.11.2011

Deutsche lassen Auto stehen

Sparen statt fahren: Jeder vierte Autofahrer fährt aufgrund der hohen Kosten derzeit weniger mit dem Auto. So das Fazit einer Umfrage. Allerdings sparen Männer und Frauen und Alt und Jung unterschiedlich.

Die hohen Kosten des Autofahrens verändern das Fahrverhalten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, in der die Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) im Auftrag von holiday autos 1040 Autofahrer befragte. Ein Viertel (25 Prozent) fährt demnach weniger, knapp die Hälfte (46 Prozent) verhält sich kostenbewusster. "Für deutsche Autofahrer gilt: Je älter, desto kostenbewusster", so Anna Wolfsteiner, Geschäftsführerin von holiday autos, zu weiteren Ergebnissen der Studie. Bei den derzeitigen Kosten fahren 35 Prozent der Rentner weniger. 21 Prozent der jüngeren Autofahrer machen sich dagegen darüber keine Gedanken. In Ein-Personen-Haushalten verändert die Teuerung das Autofahrverhalten am wenigsten: Nur 18 Prozent der Singles fahren weniger. Unterschiedlich verhalten sich auch Männer und Frauen. Bei den Frauen fahren 32 Prozent weniger (Männer: 20 Prozent), 40 Prozent der Fahrerinnen verhalten sich kostenbewusster (Männer: 50 Prozent).

Tipps: So werden Sie zum Spritsparer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.