Automarkt

— 09.10.2012

Langjährige Absatzkrise befürchtet

Während Fiat, Opel und PSA schwächeln, setzen BMW, Audi, Mercedes und Volkswagen unbeirrt von Europas lahmender Autokonjunktur mehr Autos ab. Doch Analysten warnen – und PSA-Mitarbeiter demonstrieren.



(dpa) Erfolgsmeldungen aus der deutschen Automobilbranche: Die Marken BMW, Audi, Mercedes-Benz und Volkswagen trotzen Europas Absatzkrise mit neuen Rekordwerten für die ersten neun Monate des Jahres. Zwar spüren die Konzerne die schwachen europäischen Märkte, doch das weiter robuste Wachstum in Übersee trägt die Hersteller wohl auch 2012 zu einem weiteren Rekordjahr. Die deutschen Top-Autobauer sind vor allem in den Wachstumsmärkten USA und China gut aufgestellt und daher nicht so abhängig von der Entwicklung in Westeuropa. Dort ist der Automarkt angesichts der Schuldenkrise seit Monaten auf Talfahrt. Vor allem Hersteller wie Opel, Fiat oder PSA Peugeot Citroën schwächeln.

Die Hitliste der Neuzulassungen im September 2012

In Paris musste die Polizei am Dienstag (9. Oktober 2012) Tränengas einsetzen, um 1000 demonstrierende Mitarbeiter von PSA und anderen Unternehmen am Stürmen des dortigen Automobil-Salons zu hindern, wie Medien berichteten. PSA hatte vor kurzem eine Werksschließung und den Abbau von rund 8000 Job angekündigt. Die Absatzkrise in Westeuropa wird die Autoindustrie nach einer Prognose noch mehrere Jahre belasten. "Unsere Aussicht ist, dass die Erholungsphase ungefähr zehn Jahre dauern wird", sagte Analyst Volker Krueger vom Prognoseinstitut LMC Automotive auf einer Veranstaltung der Ratingagentur Standard & Poor's in Frankfurt. Erst 2018 werden nach der Prognose wieder so viele Autos verkauft wie im Vorkrisenjahr 2007.

Sehen Sie alle Neuzulassungs-Hitlisten im Überblick

In Deutschland werden demnach 2012 etwa zwei Prozent weniger Neuwagen verkauft als im Vorjahr. Die Absatzkrise habe auch zur Rezession in der Autoproduktion geführt. S&P schätzt Europas Überkapazitäten auf mindestens 20 Prozent. Europas größter Autobauer Volkswagen allerdings ist weiter gut unterwegs. Der Konzern hat nach vorläufigen Zahlen bis Ende September 2012 die weltweiten Auslieferungen um 10,6 Prozent auf 6,8 Millionen Fahrzeuge gesteigert und damit eine neue Rekordmarke erreicht. Auch bei der Kernmarke Volkswagen gab es neue Bestmarken. "Erstmals wurden in den ersten drei Quartalen über vier Millionen Fahrzeuge verkauft", teilte VW mit.

Hitliste September 2012

VW Neuwagen-Silo in Wolfsburg Ford Focus Skoda Fabia
Die Zahl der Auslieferungen bei der Kernmarke VW kletterte bis Ende September um 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Vergleichszeitraum auf knapp 4,21 Millionen Wagen. In den ersten neun Monaten 2011 legte die verkaufte Zahl an VW-Autos auf 3,81 Millionen Wagen zu. Allerdings gab es auf dem deutschen Heimatmarkt eine leichte Delle bei der Zahl der Auslieferungen, die per September von 449.600 im Vorjahr um 0,6 Prozent auf 447.000 Fahrzeuge sanken. VW begründete das mit Sondereffekten im Vorjahr, als zwei zusätzliche Werktage und Vertriebsaktionen bei Händlern die Auslieferungen ansteigen ließen.

Die beliebtesten Pkw-Marken im 1. Halbjahr 2012

BMW verkaufte im vergangenen Monat weltweit 177.716 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce – ein Plus von 11,6 Prozent, wie der Konzern mitteilte. In den ersten neun Monaten summiert sich der Absatz auf mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge, so viele wie nie zuvor in diesem Zeitraum. Erzrivale Audi verkaufte dank der guten September-Zahlen erstmals bereits nach neun Monaten mehr als eine Million Autos. Die VW-Tochter setzten im abgelaufenen Monat weltweit 136.600 Fahrzeuge ab. Dabei profitierte Audi von starker Nachfrage in den USA, China, aber auch in Europa. Auch bei Mercedes-Benz lief es Gewinnwarnung und Sparpaket zum Trotz gut.

Daimler verkaufte in seiner Pkw-Sparte im September 132.606 Autos der Marken Mercedes-Benz, Smart und Maybach, ein Plus von 2,4 Prozent. Von Januar bis September lag der Absatz bei rund 1,04 Millionen Autos - ein Rekord mit einem Plus von 4,7 Prozent. Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte Ende September angekündigt, 2012 in der Autosparte mit einem Gewinnrückgang zu rechnen. An den Prognosen für einen Rekordabsatz halten die Stuttgarter aber fest.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote