automechanika 2002

automechanika 2002 automechanika 2002

automechanika 2002

— 16.09.2002

Lust auf neue Teile

Spaß am Nachrüsten? Die Fachmesse in Frankfurt glänzt mit Alurädern, Spoilern und anderen Accessoires. Komplette Autos sind natürlich auch dabei.

Aluminiumpreise sind gefallen

Wer wenigstens einen Tropfen Benzin im Blut hat, für den ist die Fachmesse automechanika Pflicht. Alle zwei Jahre öffnen sich die Tore der Frankfurter Messehallen für Neuheiten aus aller Welt. Knapp 4300 Aussteller aus 70 Ländern zeigen auf der weltweit größten Fachmesse rund ums Auto ihre Produkte auf mehr als 300.000 Quadratmetern.

Zu sehen gibt es in erster Linie Auto-Zubehör in allen Preislagen. Etwa Räder. Hier sorgt RH-Alurad für frischen Wind unter den Preisen. Geschäftsführer Manni Bitter verriet uns: "Die Aluminiumpreise sind gefallen. Den Vorteil geben wir an unsere Kunden weiter." Das heißt: Ein hübsches Leichtmetallrad für einen VW Golf wird nicht einen Euro teurer als eine Originalstahlfelge mit Radkappe.

Beru liefert außer Steuergeräten und Zündelektronik jetzt auch Sender zum Nachrüsten für die Reifendrucküberwachung – besonders interessant für Besitzer von Autos mit serienmäßiger Druckkontrolle. Denn bei nachträglich montierten Zubehörrädern ließe sich beispielsweise der neue BMW 7er nicht mehr starten.

Oben offen wieder stark im Kommen

Für frischen Wind im Auto präsentiert Webasto Neues: ein Panorama-Glasdach nach dem Vorbild des Maybach – Luft und Licht auch in der zweiten Reihe. Oder ein elektrisches Faltdach für den neuen Mini. Kein Wunder: Oben offen ist wieder stark im Kommen. Mit Spielereien rund ums Licht lockt Hella die Tuning-Fans, zum Beispiel mit nachrüstbaren Xenon-Scheinwerfern für viele gängige Modelle. Und mit einer neuen Palette von Schlussleuchten, die durch helle Leuchtdioden besonders auffallen.

Lackierer zeigen moderne Lackanwendungen im Reparaturbereich und begeistern Zuschauer mit dem Handling der neuen Spritzpistolen-Generation. Aber nicht nur Teile, sondern auch Autos werden präsentiert. So feiert der Opel Speedster Turbo S Weltpremiere auf dem Stand von MS-Design.

Öffnungszeiten und Preise Die automechanika ist vom 17. bis 22. September täglich von neun bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt im Vorverkauf 19 Euro, an der Tageskasse 25 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.