So funktioniert das autonome Fahren

Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt? Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt? Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt?

Autonomes Fahren: Was möglich ist und was erlaubt

— 10.02.2016

FAQ zum autonomen Fahren

Das selbstfahrende, total vernetzte Auto kommt. Doch was heißt das eigentlich? Wo liegen Chancen und wo Risiken? Ein Überblick.

Die neue Mercedes E-Klasse kann bis 60 km/h weitgehend autonom unterwegs sein.

Autonomes Fahren rückt näher. Selbstdenkende, fahrerlose Vehikel befinden sich längst auf dem Weg in die Realität. Im Jahr 2030 soll der Mensch nichts mehr tun, außer sich ins Auto zu setzen, das Fahrziel zu nennen – und dann zu lesen, zu spielen oder fernzusehen. Doch wo steht die Technik aktuell? Die neue Mercedes E-Klasse wird bis Tempo 60 weitgehend selbständig unterwegs sein können und ihren Fahrer bis 120 km/h unterstützen. Trotzdem muss die Person hinter dem Steuer bei Überholvorgängen in den Rückspiegel schauen, weil das Radar an Bord die Geschwindigkeit anderer Autos noch nicht gut genug einschätzen kann. Weit genug vorausschauen, um so sanft zu bremsen wie ein menschlicher Fahrer, das kann die Technik ebenfalls nicht. Ethische Fragen wie die, ob sich das autonome Auto bei Unausweichlichkeit eines Unfalls fürs Überfahren von Kindern oder das Gefährden der eigenen Besatzung entscheidet, sind ebensowenig abschließend geklärt wie die Haftung. Das klingt hart, ist aber ein unvermeidbares Thema.

VW Budd-e (2016): Fahrbericht

Autokredit-Vergleich

Ein Service von

logo

Top-Konditionen für Ihr neues Auto

In den USA tut sich im Bereich jede Menge

Googles Versuchsträger gehören in Kalifornien fast schon zum Straßenbild.

In US-Bundesstaaten wie Kalifornien und Nevada sind sich selbst orientierende Autos bereits testweise unterwegs – zum Beispiel das Google Car. Bis Mitte 2016 will die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA einheitliche Regelungen zum autonomen Fahren für die gesamten USA vorlegen. Im Februar 2016 teilte die Behörde mit, dass ein Computer als Autofahrer grundsätzlich anerkannt werden kann. Zugleich schränkte sie aber auch ein, dass das aktuelle Regelwerk an vielen Stellen eindeutig Menschen am Steuer und entsprechende Kontroll-Mechanismen wie Pedale voraussetze. Hintergrund: Google wollte von der NHTSA wissen, wie sie zur Idee komplett vom Computer gesteuerter Autos ohne Lenkrad, Pedale oder Lichtschalter steht. Die Behörde sieht hier zum Teil wenig Spielraum für eine Interpretation – etwa bei Bremsen werde derzeit eindeutig gefordert, dass sie sich per Fuß oder Hand bedienen lassen müssten. Google könne aber eine Ausnahme für seine Fahrzeuge beantragen.

Autonome Autos werden fleißig getestet

Bei uns bewegt sich ebenfalls was. Audi testet die Technik auf einem Abschnitt der Autobahn A9 und wird wahrscheinlich spätestens 2018 in der Lage sein, hochautomatisiertes Fahren auf die Straße zu bringen. Unterdessen erarbeitet das Verkehrsministerium in Berlin "Strategische Eckpunkte zur Weiterentwicklung automatisierten Fahrens bis 2020" und hinkt dem technischen Stand offenbar um Jahre hinterher.

Alexander Dobrindt testet autonomen Audi A7

Sind bald alle in Google Cars unterwegs?

Wenn Apple und Google bei der Entwicklung marktreifer Autos die Nase vorn haben, dann könnte die Autoindustrie zum Zulieferer der IT-Brache werden. Und der Verbraucher müsste sich möglicherweise ans eiförmige Google Car gewöhnen. Aber wie weit sind die Entwickler wirklich? Was passiert, wenn schon in fünf bis zehn Jahren intelligente Autos auf deutschen Straßen unterwegs sind? Was darf ich hinterm Steuer machen, was nicht? Wie schnell dürfen die autonomen Autos fahren? Und sind sie sicher vor Hackern? In der Bildergalerie gibt AUTO BILD Antworten auf viele Fragen rund ums autonome Fahren.

So funktioniert das autonome Fahren

Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt? Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt? Autonomes Fahren – was ist möglich, was erlaubt?

Autoren: Hauke Schrieber, Benjamin Gehrs,

Stichworte:

Autonomes Fahren

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite