Pariser Salon: Audi quattro concept UPDATE!

Audi quattro concept Audi quattro concept

Autosalon Paris 2010: Audi quattro concept UPDATE!

— 29.09.2010

Der neue Audi quattro

Audi erfindet den quattro neu. Die Hommage an den Sport quattro wurde auf Basis des RS5 entwickelt und steht als Studie auf dem Pariser Autosalon. Im Gegensatz zum kultigen Original ist der quattro concept aber ein Zweisitzer.

Auf dem Pariser Autosalon 2010 feiert die in vielen Details überarbeitete Audi-Studie "Anniversario" als "quattro concept" ihr spätes Debüt. Ursprünglich war der Anniversario 2008 als Geburtstagsgeschenk zur 100-Jahr-Feier von Audi gedacht – doch dann kam die Krise. Das von Suzukagrau auf Col-de-Turini-Weiß umlackierte Modell entstand im Münchner Advanced Design Studio. Die wichtigsten Änderungen gegenüber der 2008er Studie betreffen die Dachhaut, die Kontur der C-Säulen, die Ausformung der Flanken, die Räder und die Luftführung. Irgendwelche Retrospielereien, die optisch an den Sport quattro erinnern, gibt es am Anniversario nicht zu entdecken.

Das Original lässt grüßen: Breite Backen, steife A-Säule und die unverwechselbare Dachkontur erinnern an das Vorbild von 1984.

Als Teilespender für den quattro concept wählte Audi den RS5, dessen Radstand um 15 Zentimeter gekürzt wurde. Der hintere Überhang schrumpfte um 20 Zentimeter, die Dachpartie ist jetzt vier Zentimeter flacher. In Verbindung mit einer größtenteils aus Aluminium gefertigten Karosserie und Anbauteilen aus Kohlefaser sank das Gewicht auf 1300 Kilo – so viel wog 1984 auch der legendäre Audi Sport quattro. Im Gegensatz zum 2+2-sitzigen Original ist der 4,28 Meter kurze Anniversario ein reiner Zweisitzer mit extragroßem Kofferraum und genug Platz für Helme, Käfig, Feuerlöscher sowie für die Anlenkpunkte der Hosenträgergurte.

Überblick: Alle News und Tests zu Audi

V8 und S-tronic aus dem RS5 wurden historisch korrekt durch einen aufgeladenen Fünfzylinder mit Sechsgang-Handschalter ersetzt. Mit dem Aggregat des Sport quattro hat der Motor des quattro concept aber nur noch die Zylinderzahl gemein. Sonst ist alles anders: 2,5 statt 2,1 Liter Hubraum, 408 statt 306 PS, 480 statt 350 Nm. Audi nennt 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, eine Spitze von 290 km/h und einen Mixverbrauch von 8,5 Litern. Ebenfalls neu ist der quattro-Antrieb mit 40:60-Kraftverteilung, Kronenrad-Zentraldifferenzial und elektronisch geregeltem Sportdifferenzial hinten. Audi hätte schon Lust, das quattro concept in Serie zu bauen. Allerdings gibt es da ein Problem. Welches, das lesen Sie ab 1. Oktober in AUTO BILD 39/2010 und in der neuen AUTO BILD-App fürs iPad.







Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.