Autosalon Paris 2010: Maybach

Maybach 62 S (2011) Maybach 62 S (2011)

Autosalon Paris 2010: Maybach

— 05.10.2010

Edles veredelt

Facelift ist ein kaum angemessener Ausdruck für einen renovierten Maybach. Deshalb bemühen die Schwaben die Schöpfung "Excellence Refined". Auf dem Pariser Autosalon 2010 zeigt man Flagge. Preise gibt es auch.

Sie überlegen schon länger, sich ein Auto zu kaufen, das teurer ist als ein Haus in guter Lage? In dem der Insasse nicht rast, sondern stilvoll reist? Kein Problem, Maybach hat seine Luxus-Karossen aufgemöbelt und zeigt auf dem Pariser Autosalon 2010 erstmals in Europa, wie sich Luxus im Auto definiert. Das gilt auch für den Preis: Wer sich das Schmuckkästchen auf Rädern gönnen möchte, muss zwischen 340.900 (Maybach 57) und 458.200 Euro (Maybach 62 S) anlegen – ohne Steuern versteht sich. Wobei sich das mit dem Schmuckkästchen durchaus wörtlich nehmen lässt, denn optional sind mit Swarowski-Kristallen veredelte Sitzleder erhältlich. Auch am Design wurde gefeilt, natürlich der Markenphilosophie entsprechend mit der gebotenen Zurückhaltung. Immerhin darf der große Chromgrill in frischem Look erstrahlen, auch die mit Formkante gestaltete Motorhaube und die Verkleidung der Frontstoßfänger mit Tagfahrleuchten mit LED-Technik sind neu. Dazu kommen dunkelrote Heckleuchten, neue Räder und Lacke, fertig ist das Modelljahr 2011.

Alle News und Weltpremieren auf dem Pariser Autosalon 2010

Nur eine Frage des Bankkontos: Bei Maybach ist alles möglich.

Ganz so einfach ist es natürlich nicht, es handelt sich schließlich um Maybach. Und Maybach-Besitzer wollen ihren Nobel-Hobel so individualisieren, dass er einmalig ist. Also können sich die Käufer eines 57 und 62 S künftig für einen Fond-Ruhesitz der Maybach 62-Modelle entscheiden. Optional sind außerdem handgeflochtene Sitzleder, ein Duftspender und ein WLAN-Router für drahtlosen Internetzugang erhältlich. In die Modelle Maybach 62 und 62 S mit Trennwand werden auf Wunsch im Fond ein 19-Zoll-Cinema-Bildschirm sowie eine Überblickkamera für Fondpassagiere installiert. Die Leistung des Zwölfzylindertriebwerks im Maybach 57 S und 62 S wurde um 18 auf 630 PS gesteigert, Verbrauchswerte (von 16,4 auf 15,8 l/100 km) und CO2-Ausstoß (von 390 auf 368 g/km CO2) gehen geringfügig nach unten. Die Leistung der Modelle 57 und 62 blieb unverändert (550 PS), Verbrauch (15,0 statt 15,9 l/100 km) und CO2-Ausstoß (350 statt 383 g/km) konnten auch hier verringert werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.