Autosalon Paris 2010: Mercedes A-Klasse E-Cell

Mercedes A-Klasse E-Cell Mercedes A-Klasse E-Cell

Autosalon Paris 2010: Mercedes A-Klasse E-Cell

— 15.09.2010

A-Klasse unter Strom

Nun stromert auch die Mercedes A-Klasse: Auf dem Pariser Salon 2010 feiert der E-Cell Premiere. Die Lithium-Ionen-Batterien von Tesla sollen 200 Kilometer Reichweite ermöglichen.

Mercedes wird auf dem Pariser Salon 2010 (2. bis 17. Oktober) die A-Klasse mit Elektroantrieb vorstellen. Vom E-Cell werden in Rastatt 500 Stück gebaut, die ab Anfang 2011 an ausgewählte Flottenkunden in mehreren europäischen Ländern vermietet werden sollen. Basis ist die A-Klasse mit fünf Türen, die dank zweier Lithium-Ionen Batterien von Kooperationspartner Tesla eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern ermöglichen soll. Ein Elektromotor mit 95 PS Spitzenleistung und einem Dreh­moment von 290 Nm sorgt für Vortrieb. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 150 km/h abgeregelt, der Spurt auf 100 km/h dauert 14 Sekunden.

Überblick: Die Highlights auf dem Pariser Autosalon 2010

Beim Laden ist Geduld gefragt: Acht Stunden an der Steckdose reichen für 100 Kilometer.

Die elektrische A-Klasse behält die praktischen Seiten des Serienmodells. Der Stromer bietet das gleiche Kofferraumvolumen wie die A-Klasse mit Verbrennungsmotor (435 bis 1370 Liter), 350 Kilogramm Zuladung machen den Stuttgarter alltagstauglich. Möglich wird das, weil die Batterien unter dem Fahrzeug im sogenannten Sandwichboden untergebracht sind. Das soll zugleich wegen des tiefen Schwerpunkts die Straßenlage verbessern. Die Batterien können sowohl an öffentlichen Ladestationen als auch an haushaltsüblichen Steckdosen aufgeladen werden. Allerdings werden am 230-Volt-Netz circa acht Stunden Ladezeit benötigt, um eine Reichweite von 100 Kilometern zu erzielen. An einer Ladestation (400 Volt) dauert es drei Stunden. Bei der Ausstattung geizt Mercedes nicht: Der E-Cell rollt unter anderem mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, Comand APS, einem aktiven Parkassistenten für automatisches Einparken und einer Klimatisierungsautomatik zum Kunden. Wieviel der Kunde monatlich an Miete für die elektrifizierte A-Klasse überweisen muss, verrät Daimler noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.