Autosalon Paris 2010: Peugeot iOn

Peugeot iOn auf dem Autosalon Paris 2010 Peugeot iOn auf dem Autosalon Paris 2010

Autosalon Paris 2010: Peugeot iOn

— 06.09.2010

E-Löwenbaby zum Leasen

Spaniens Königin Sofia durfte ihn vorab fahren und war begeistert. Nun steuert der Peugeot iOn den Pariser Autosalon 2010 an. Neue Daten und Bilder vom französischen Elektro-Löwenbaby.

Ab Herbst bietet Peugeot das erste 100-prozentige Elektroauto in Großserie an: den Peugeot iOn. Vom 2. bis 17. Oktober macht das elektrische Löwenbaby, genau wie sein Zwillingsbruder Mitsubishi i-MiEV, Station beim Autosalon Paris 2010. Ihm wird nicht nur eine tragende Rolle bei der Zukunftsplanung der Franzosen zugedacht, sondern auch eine besondere Ehre zuteil: Erstmals in der Firmengeschichte trägt ein Peugeot einen neuen Löwen in Perlmuttweiß und Chrom als Emblem auf der Motorhaube, an Zierleisten und auf den Radnaben.

Blick nach Frankreich: Alles zum Pariser Autosalon 2010

Wichtiger noch ist aber der Schriftzug daneben: "Full Electric". Ein 64 PS starker Elektromotor an der Hinterachse mit einem maximalen Drehmoment von 180 Nm lässt den iOn bis zu 130 km/h schnell und bis zu 150 Kilometer weit fahren. CO2-Emission: null. Seine 88 Lithium-Ionen-Batteriezellen sind unter dem Bodenblech versenkt und in sechs Stunden an einer herrkömmlichen Steckdose aufgeladen. Eine Turboladung an einer Schnellladestation (380 Volt) dauert eine halbe Stunde bis 80 Prozent Aufladung. Der 3,48 Meter lange, 1,47 Meter breite und 1,60 Meter hohe Fünfsitzer soll vor allem die Großstädte sauberer und leiser machen. Ein Wendekreis von neun Metern bei einem Radstand von 2,55 Metern macht ihn mitsamt elektrischer Servolenkung so beweglich, dass ihm keine Parklücke entgeht.

In der Übersicht: Alles zum Peugeot iOn

Wer das E-Löwenbaby ganz zu sich nach Hause holen möchte, wird jedoch enttäuscht. Der Peugeot iOn ist nur zu Leasen, sowohl von Privatleuten als auch von Firmen oder Behörden. Entsprechend übersichtlich – oder wie Peugeot es formuliert: "transparent" – sind die Gestaltungsmöglichkeiten: eine Ausstattungsstufe, innen ein schlichtes Ambiente, eines mit Lack und Leder, sieben Farben – das war's. Immerhin sind Dinge wie Scheinwerferautomatik und ein MP3-fähiges Radio mit Bluetooth serienmäßig, ein "Kälte-Paket" mit Sitzheizung und mobiles Navi optional erhältlich. Und der Preis? Peugeot setzt auf dem französischen Markt auf ein kompletes Mobilitätspaket für weniger als 500 Euro pro Monat. Darin enthalten sind die Kosten für das komplette Fahrzeug (mit fünf Jahren Garantie auf Batterie und E-Antrieb) sowie die Wartung über vier Jahre oder 40.000 Kilometer. Für andere Länder ist das Paket in Vorbereitung.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.