Autosammlung von Scheich Alfardan (2016)

Autosammlung von Scheich Alfardan (2016): Reportage

— 08.07.2016

Ein Scheich und seine Autos

Scheich Omar Alfardan sammelt Autos, Motorräder und Boote. Die Besonderheit: Alle werden regelmäßig bewegt. Ortsbesuch in Qatar!

Scheich Omar Alfardan lässt AUTO BILD sein "Spielzimmer" checken. Für seine Familie und sich baute der Qatari in der Wüste seine ganz eigene Privatoase: Hinter den Mauern gibt es blühende Landschaften, üppige Gemüsebeete und eingezäunte Rinder. Alles Nebensache, wir sind wegen der Autos hier. Denn: Omar Alfardan ist, wie viele Scheichs, autovernarrt!

Luxusgaragen japanischer Oldtimerfreunde

Japan: Luxusgaragen und ihre Besitzer Japan: Luxusgaragen und ihre Besitzer Japan: Luxusgaragen und ihre Besitzer
Diese Supersportwagen fährt die Polizei in Dubai

Von außen ist das "Spielzimmer" recht unscheinbar. Drinnen wird es spektakulär!

Also nichts wie rein in das "Spielzimmer". Empfangen wird man von den Ferrari-Modellen. Natürlich nur die seltensten und teuersten! Ferrari 288 GTO, F40, F50, Enzo, LaFerrari – damit wären schon mal die fünf Sondermodelle zu den Firmengeburtstagen vereint. Flankiert werden die mehrere Millionen Euro teuren Sondermodelle von Testarossa, 575 Superamerica, einem Formel-1-Wagen und einem Abarth 695 Tributo Ferrari. Zur besseren Orientierung hat Scheich Alfardan seine Autos nämlich nach Marken sortiert. Praktisch.

Kickertische zwischen den Autos

Einfach riiiiiesig: Die Sammlung reicht von Raritäten wie einem Rolls-Royce Phantom über Sondermodelle wie dem BMW M1 bis zu klassischen US-Straßenkreuzern.

In der nächsten Ecke glänzen exklusive BMW-Modelle, amerikanische Luxuskarossen aus den späten 50ern und ein paar Geländewagen. Das stimmungsvolle Arrangement von Zwei- und Vierrädern wird immer wieder durch Sitzecken, Billard-, Tischtenns- oder Kickertische aufgelockert. An den Wänden hängen zahllose Auto-Devotionalien vergangener Jahrzehnte und immer wieder Fotos von Freunden, der Familie und insbesondere Vater Hussein Ibrahim Alfardan.

Krasses Autotreffen bei den Scheichs

Autotreffen bei den Scheichs Autotreffen bei den Scheichs Autotreffen bei den Scheichs

Alle Fahrzeuge werden regelmäßig bewegt

Auch ein Riva-Boot gehört zu den Exponaten in Alfardans Sammlung. Natürlich mit Ferrari-Motor!

Neben jedem der Fahrzeuge gibt es eine praktische Hinweistafel mit Modell, Baujahr, Motorisierung und den wichtigsten technischen Daten. So parkt der rote 1963er Mini MKL gleich neben seinem modernen Nachfahren, einem schwarzen Mini Cooper S der elitären Goodwood-Edition, von dem nur eine Handvoll Modelle mit Rolls-Royce-Interieur verkauft wurden. Deutlich mehr Jahre hat der BMW Isetta 300 von 1957 auf dem Buckel. Und mit seinen 13 PS dürfte der dunkelblau-hellblaue Bayer zu den schwächsten Modellen im Alfardan-Fuhrpark gehören.

Jede Fahrt wird penibel dokumentiert

Entspannte Atmosphäre zwischen lauter Raritäten: Nur bitte keine Schmetterbälle! 

Die Hinweisschilder haben augenscheinlich nicht nur die Bedeutung, über das Fahrzeug und seine Kerndaten zu informieren. An der Rückseite jeder Plexiglassäule hängt ein Klemmbord. Handschriftlich ist hier auf dem Vordruck vermerkt, wann mit dem Auto zum letzten Mal gefahren wurde, ob technisch etwas zu checken ist oder einfach nur ein Tankvorgang ansteht. Wenn am kommenden Wochenende wieder Familie und Freunde zum PS-Ausflug Einzug in die Oase halten, soll auch technisch alles perfekt sein. Denn: Alle Fahrzeuge sind zugelassen und werden regelmäßig bewegt!

Supersportler im Polizei-Einsatz: Update

Das Lieblingsauto kommt mit auf Europa-Reise

Willkommen im Paradies: Jeder Autonarr wird beim Anblick der Sammlung ein paar Tränen verdrücken!

Omar Alfardan kann sich nicht nur für moderne PS-Monster wie LaFerrari, Enzo, Jaguar F-Type Project 7 oder BMW M1 begeistern, sondern hat auch ein ausgeprägtes Herz für Oldtimer. Prunkstücke der Privatsammlung sind ein 1938er BMW 327 Cabriolet, ein 1959er Oldsmobile Convertible mit einem 265 PS starken 6,1-Liter-V8 und ein Cadillac Eldorado aus demselben Jahr. Das 5,71 Meter lange US-Cabrio mit seinem 345 PS starken V8-Triebwerke ist nicht nur in Sachen Design ein Meilenstein in der Automobilgeschichte. Das kann man vom schwarzen Mitsuoka Galue S 50 nicht behaupten. Ein spezielles Auto, das aussieht wie fünf oder sechs Autos in einem.

Fußball-Stars: Die Autos der Fußballer

Das gilt in den Augen vieler Klassikfans auch für den Carmargue von 1980, der unter den zahllosen Rolls-Royce-Modellen ebenso heraussticht wie die 2015er Autobahnvignette der Schweiz in der Windschutzscheibe des Phantom. Der Phantom ist Baujahr 2004 und gehört zu den Lieblingsstücken von Scheich Alfardan. Der Wagen ist erst vor kurzem zurück nach Qatar gekommen, da sich die Familie Alfardan im Sommer oft in Genf aufhält und der Phantom immer dabei ist. Viele der spektakulären Modelle in der Alfardan-Sammlung sind Raritäten oder Einzelstücke. Gefahren werden sie trotzdem.

Autosammlung von Scheich Alfardan (2016)

Autor: Stefan Grundhoff

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.