Autostadt in der Türkei

Autopia in Istanbul Autopia in Istanbul

Autostadt in der Türkei

— 04.06.2010

Autopia in Istanbul

Klotzen statt kleckern – unter diesem Motto soll bis Ende 2011 in Istanbul eine riesige Autostadt entstehen. Ende 2011 soll Autopia öffnen. Als Krönung planen die Architekten eine Rennstrecke auf dem Dach.

Die Türkei ist nicht gerade das Mekka für Autohersteller: Gerade mal knapp 600.000 Autos wurden am Bosporus im Jahr 2009 verkauft – nicht viel für ein 72-Millionen-Volk. Doch jetzt soll ein neues Autohaus der Superlative die Türken im Großraum Istanbul mobil machen. "Autopia" heißt das Projekt, das mit schierer Größe alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll. 200.000 Quadratmeter Fläche auf fünf Etagen entstehen nahe der türkischen Kapitale, mit Platz für bis zu 2500 Autos in mehr als 200 geplanten Showrooms. Wer sein Objekt der Biegierde gleich Probe fahren möchte, kann das auf einer Rennstrecke tun, die auf dem Dach der Mega-Auto-Mall realisiert wird. Das gab es einst im Fiat-Stamwerk in Turin und zeugt von einem gewissen Größenwahn beim ausführenden Architektenbüro GAD.

Konsum ist Trumpf: 56 Restaurants und Cafés buhlen um Hungrige

2500 Fahrzeuge sollen permanent ausgestellt werden – vom Klein- bis zum Sportwagen.

Doch nicht nur Autos sollen hier verkauft werden, sondern alles, was einen Motor hat. Selbst Motoryachten wollen die Investoren, die Firma Gül and Kelesoglu Construction, über ihre Mieter an den Mann bringen. Dazu braucht es Höhe, jedes Stockwerk soll sechs Meter nach oben reichen, um Platz zu schaffen für große Objekte. Doch die Autos allein sollen nicht der einzige Grund sein, nach "Autopia" zu kommen. 56 Restaurants und Cafés buhlen um Hungrige, 74 weitere Geschäfte jeder Couleur sollen den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen. Wenn das knapp wird, sind 24 Banken und zwölf Geldautomaten vor Ort, um für Nachschub zu sorgen.

Hier finden Sie Ihren gebrauchten Traumwagen!

56 Restaurants und Cafés füttern die Besucher durch.

Wer anreist, um ein neues Autos zu kaufen, kann es gleich bei einer der 42 Assekuranzen versichern. 48 Wartungsräume stehen für Gebrauchte zur Verfügung. Wem das nicht reicht, kann sich im Kinokomplex noch die neuesten Blockbuster ansehen. Der Kunde kann und soll also den ganzen Tag in "Autopia" verbringen und dabei mehrere Kilometer Fußweg zurücklegen. 365 Tage im Jahr soll der Konsum-Tempel mit Schwerpunkt PS geöffnet sein und dabei täglich 16.000 Menschen anlocken – das würde rund sechs Millionen Besucher jährlich bedeuten. Die wären wohl aber auch nötig, wenn die notwendige Investition von 150 Millionen Euro sich irgendwann rechnen soll. Am 31. Dezember 2011 soll das türkische PS-Mekka öffnen. Bleibt zu hoffen, dass "Autopia" nicht zur Utopie wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.