Autowracks in der Elbe

Autowracks in der Elbe

— 23.05.2014

Versunkenes Diebesgut

Erst ausgeschlachtet, dann versenkt: In der Hamburger Elbe sind rund 20 Autowracks gefunden worden, die vermutlich vor vielen Jahren einmal Diebesgut waren. Unter anderem kam ein BMW 5er E12 zum Vorschein.

(dpa) Die Hamburger Polizei hat am Mittwoch (21. Mai 2014) mit der Bergung von etwa 20 Autowracks aus der Norderelbe im Spadenland begonnen. Bei den Wagen handelt es sich offensichtlich um ausgeschlachtete Pkw, die hier entsorgt wurden. Bereits drei der Wagen konnten geborgen werden. An einem der Autos klebte nach Angaben der Polizei noch eine TÜV-Plakette von 1988. Techniker hatten bei Arbeiten Anfang Mai etwas bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Taucher der Bereitschaftspolizei sowie der Wasserschutzpolizei entdeckten daraufhin den Unterwasserschrottplatz.
Oklahoma: Grausiger Fund nach 40 Jahren

Bilder: Vergrabener VW 1600 im Emsland

Bilder: Die Autos vom 11. September

Die Autos vom 11. September Die Autos vom 11. September Die Autos vom 11. September

Stichworte:

Polizei

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.