Kleintransporter im Crashtest

AXA Winterthur Crashtest 2015: Kleintransporter

— 30.06.2015

Tödliche Transporter

Immer mehr Kleintransporter sind in Unfälle verwickelt. Die AXA Winterthur hat welche gecrasht – mit erschreckenden Ergebnissen für alle Beteiligten.

Die Versicherung AXA Winterthur schlägt Alarm: Lieferwagen und Kleintransporter sind in immer mehr Unfälle verwickelt, die häufig böse ausgehen. Und mehr noch: Laut dem Statistischen Bundesamt sind sie in 63 Prozent der Fälle sogar schuld, wenn es knallt. Die AXA Winterthur fordert deshalb eine Instruktions- und Weiterbildungspflicht für alle, die diese "schnellen, schweren, unübersichtlichen und gefährlichen" Lastesel nutzen. Denn ihre Zahl nimmt ständig zu, zwischen 2010 und 2014 um 16 Prozent auf mittlerweile 2,2 Millionen.
 

Ungeübte Fahrer sind häufig mit der Masse und der Unübersichtlichkeit überfordert.

Vor allem Gelegenheitsfahrer, die sich solch einen Kleintransporter beispielsweise für einen Umzug oder Möbelkauf leihen, seien mit den Dimensionen überfordert. Am meisten Mühe hätten diese Fahrer mit der Masse des Fahrzeugs und dem großen toten Winkel. Aber auch das große Ladevolumen sieht die AXA Winterthur als Gefahr: "Ein Kleintransporter ist schnell überladen oder falsch beladen. Dadurch verändert sich die Fahrdynamik, der Bremsweg verlängert sich und die Ladung kann Unfälle verursachen oder Unfallfolgen verschlimmern", erkärt Bettina Zahnd, Leiterin der Abteilung Unfallforschung Prävention der AXA Winterthur. Sie hält deshalb eine gründliche Einweisung und eine Probefahrt für unerlässlich. Tatsächlich hätten aber nur 19 Prozent der in einer Studie befragten Gelegenheitsfahrer gezielte Instruktionen vom Fahrzeugvermieter erhalten.

ADAC-Überschlagstest 2014

ADAC-Überschlagstest: VW Golf Cabrio ADAC-Überschlagstest: VW Golf Cabrio ADAC-Überschlagstest: VW Golf Cabrio

Skoda, Hyundai, Fiat im Crashtest Juni 2015

Online-Voting

'Brauchen Transporterfahrer eine spezielle Ausbildung?'

Nach Auswertung der AXA Winterthur verursachen aber nicht nur ungeübte, sondern auch routinierte, gewerbliche Fahrer überdurchschnittlich viele Unfälle mit Kleintransportern. "Die meisten Unfälle passieren beim Manövrieren und Parken. Zudem stehen Berufsfaher – ob Handwerker oder Kurierdienst – häufig unter Zeitdruck. Mangelnde Aufmerksamkeit, Ablenkung, Müdigkeit oder eine schlechte Ladungssicherung kann verheerende Folgen haben", heißt es in einer Mitteilung der Versicherung. Sie fordert deshalb eine Weiterbildungspflicht für gewerbliche Nutzer von Kleintransportern.

Mähdrescher-Crashtest

Crashtest mit Mähdrescher Crashtest mit Mähdrescher Crashtest mit Mähdrescher

Vor allem die Unfallgegner sind gefährdet

Vor allem Kindern drohen bei einer Kollision schwerste (Kopf-)Verletzungen.

Die Präventionsmaßnahmen seien dringend nötig, so AXA Winterthur: Die durchgeführten Crashtests hätten gezeigt, dass vor allem dem Unfallgegner schwere Verletzungen drohen. "Die Fahrer von Lieferwagen sind relativ gut geschützt, denn die passive Sicherheit von Kleintransportern ist vergleichbar mit jener von Personenwagen." Dafür sei bei einem Auffahrunfall der Aufprall für die andere Seite aufgrund des hohen Gewichts der Kleinlaster "umso heftiger". Durch die Bauweise mit hoher Motorhaube und steiler Front seien zudem Fußgänger bei einem Zusammenstoß extrem gefährdet. Besonders Kinder: "Bei einer Kollision mit einem Lieferwagen wird ihr Kopf im Bereich des steilen Teils der Fahrzeugfront getroffen. Schwerste oder sogar tödliche Verletzungen im Kopfbereich wären die Folge."
Mehr zum Thema: Transporter

Kleintransporter im Crashtest

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.