Balotelli lässt Taxi vorfahren

— 27.12.2012

Das teuerste Navi der Welt

Er gilt als Strafzettel-König – und steht auch sonst mit Autos offenbar auf Kriegsfuß. Mario Balotelli, der Fußball-Exzentriker aus Italien, hat sich in seinem Maserati GT ein besonders exklusives Navi geleistet.



Dieser Mann weiß, wo das Tor steht: der deutsche EM-Schreck Mario Balotelli (22). Neben dem Fußballplatz ist die Orientierung des Stürmers von Manchester City allerdings weniger ausgeprägt. Aus Angst, sich mit seinem Maserati GT auf dem Weg ins 320 Kilometer entfernte London zu verirren, bestellte der Italiener lieber ein Taxi – und ließ es vor sich herfahren. Kosten für das "menschliche Navi": rund 2000 Euro für Hin- und Rückweg. Peanuts, bei einem Wochengehalt von 150.000 Euro.

Übersicht: Alles zum Maserati GranTurismo



Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.