Betrug von BAR Honda?

Jenson Button

BAR-Honda

— 26.04.2005

Leichtgewicht mit schweren Problemen

Jenson Buttons dritter Platz beim Grand Prix von San Marino steht noch nicht fest – sein Wagen war zu leicht.

Gewichtsprobleme könnten Jenson Button den ersten Podiumsplatz der Saison kosten. Nach dem großen Preis von San Marino hatten die Rennkommissare beim Wiegen festgestellt, daß der BAR 007 zu leicht ist. Obwohl der Wagen unter den vorgeschriebenen 600 Kilogramm lag, wurde Button zunächst nicht disqualifiziert.

Gegen diese Entscheidung legte der Automobil-Weltverband FIA Einspruch ein. Sollten die Rennrichter am 4. Mai beim Pariser Berufungsgericht der FIA dem Einspruch stattgeben, würde Button seine sechs Punkte verlieren und der Viertplazierte Alexander Wurz auf den dritten Platz vorrücken. Noch schlimmer könnte es kommen, wenn sich auch noch Spekulationen bestätigen, hinter dem zu geringen Gewicht des BAR-Honda könne ein technischer Betrug in Form eines verbotenen Zusatztanks liegen. In diesem Fall wäre sogar ein Ausschluß des Teams von der WM möglich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.