BAR-Honda droht WM-Rauswurf

BAR-Honda droht WM-Rauswurf

— 28.04.2005

Holt BMW den Tank-Betrüger?

Der Betrugs-Skandal in der Formel 1 erreicht Deutschland. In einer Woche entscheidet die FIA, ob BAR-Honda aus der WM fliegt.

Der Skandal um BAR-Honda eskaliert: Das britische Team hatte in Imola im Auto von Jenson Button (25) einen geheimen Zusatz-Tank eingesetzt. Weltverbands-Boß Max Mosley: "Wenn jemand beim absichtlichen Betrug erwischt wird, wird er ausgeschlossen – egal, wer es ist." FIA-Insider rechnen tatsächlich mit der Höchststrafe. Zumal es zwischen Honda und FIA zuletzt mehrfach knallte. Honda ist großer Fürsprecher der geplanten Konkurrenz-Serie GPR – und damit FIA-Gegner.

BAR-Honda droht der WM-Rauswurf! Holt BMW-Williams dann sofort den Tank-Betrüger Button? Fakt ist: Der WM-Dritte aus dem letzten Jahr wäre bei einer BAR-Disqualifikation plötzlich ohne Job. Und für 2006 ist er sich mit BMW-Williams sowieso schon über einen Wechsel einig. Kommt es beim BAR-Aus zum Blitz-Deal? Teamchef Frank Williams: "Wir haben zu Jenson ein langes, offenes und ehrliches Verhältnis, seit er mit uns in die Formel 1 gekommen ist. Er ist ein hervorragender Rennfahrer."

2004 hatte Button sogar schon bei BMW unterschrieben – ein gültiger BAR-Vertrag verhinderte aber den Wechsel zu dieser Saison. Jetzt kann alles ganz schnell gehen. Und für Button müßte Nick Heidfeld weichen. Ein Ex-Williams-Fahrer zu BILD: "So nett Frank zuletzt über auch Heidfeld sprach – er setzt nicht auf ihn. Das sind alles nur liebe Lügen. Williams hat andere Pläne als Heidfeld."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.