BAR-Honda droht WM-Rauswurf

Holt BMW den Tank-Betrüger?

Der Betrugs-Skandal in der Formel 1 erreicht Deutschland. In einer Woche entscheidet die FIA, ob BAR-Honda aus der WM fliegt.
Der Skandal um BAR-Honda eskaliert: Das britische Team hatte in Imola im Auto von Jenson Button (25) einen geheimen Zusatz-Tank eingesetzt. Weltverbands-Boß Max Mosley: "Wenn jemand beim absichtlichen Betrug erwischt wird, wird er ausgeschlossen – egal, wer es ist." FIA-Insider rechnen tatsächlich mit der Höchststrafe. Zumal es zwischen Honda und FIA zuletzt mehrfach knallte. Honda ist großer Fürsprecher der geplanten Konkurrenz-Serie GPR – und damit FIA-Gegner.

BAR-Honda droht der WM-Rauswurf! Holt BMW-Williams dann sofort den Tank-Betrüger Button? Fakt ist: Der WM-Dritte aus dem letzten Jahr wäre bei einer BAR-Disqualifikation plötzlich ohne Job. Und für 2006 ist er sich mit BMW-Williams sowieso schon über einen Wechsel einig. Kommt es beim BAR-Aus zum Blitz-Deal? Teamchef Frank Williams: "Wir haben zu Jenson ein langes, offenes und ehrliches Verhältnis, seit er mit uns in die Formel 1 gekommen ist. Er ist ein hervorragender Rennfahrer."

2004 hatte Button sogar schon bei BMW unterschrieben – ein gültiger BAR-Vertrag verhinderte aber den Wechsel zu dieser Saison. Jetzt kann alles ganz schnell gehen. Und für Button müßte Nick Heidfeld weichen. Ein Ex-Williams-Fahrer zu BILD: "So nett Frank zuletzt über auch Heidfeld sprach – er setzt nicht auf ihn. Das sind alles nur liebe Lügen. Williams hat andere Pläne als Heidfeld."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen