Barack Obama: Dienstwagen-Panne in Israel

Barack Obama: Dienstwagen-Panne in Israel

— 20.03.2013

Verdammt, vertankt!

Kein guter Start für Barack Obama in Israel: Seine Präsidenten-Limousine wurde versehentlich mit Diesel betankt – und prompt blieb das "Beast" liegen!

Das hat sich der US-Präsident wohl anders vorgestellt: Beim ersten Besuch Barack Obamas in Israel ist dessen Dienst-Limousine – "Beast" genannt – auf der Autobahn liegen geblieben. Der Grund, so berichtet der israelische Sender Channel 2: Ein Fahrer Obamas habe versehentlich Diesel statt Benzin getankt. Der havarierte Luxus-Schlitten wurde auf einen Abschleppwagen geladen. Barack Obama wechselte in einen Ersatzwagen, der laut der "Times of Israel" aus Jordanien eingeflogen wurde.

Vertankt? Das müssen Sie beachten!

Es ist nicht der erste peinliche Liegenbleiber des angeblich sichersten Autos der Welt: Bei einem Besuch der US-Botschaft in Dublin im Jahr 2011 blieb die Päsidenten-Limo Cadillac DTS wegen ihres langen Radstands auf einer Einfahrt hängen.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Dienstwagen Panne Tanken

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Haben Sie sich schon mal vertankt?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.