1er BMW 116d

Basis-Diesel BMW 1er

— 03.02.2009

Bayrische Sparbüchse

BMW hält ab März 2009 einen neuen Basis-Diesel für den 1er bereit. Der drückt nicht nur den Verbrauch, sondern auch den Basis-Preis für den kleinsten Münchener. Billig ist er deshalb noch lange nicht.

Sparsame Naturen erhalten ein verlockendes Angebot aus München: Der 1er rollt ab März 2009 mit einem neuen Basis-Selbstzünder zum Kunden. Die Bayern haben den Zweiliter-Diesel aus dem 318d abgespeckt, künftig wird er als 116d nur noch 115 statt 143 PS mobilisieren. Vorteil für den Kunden: Er muss 1300 Euro weniger als bisher anlegen, um einen 1er-Diesel zu fahren. Ein Schnäppchen ist der  116d mit einem Einstiegspreis von 23.950 Euro jedoch nicht. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 Litern je 100 Kilometer im Testzyklus und einem CO2-Wert von 118 Gramm pro Kilometer ist er allerdings der Knauserkönig bei BMW. Zum Vergleich für Freunde des Ottomotors: Der Benziner 116i mit 122 PS ist ab 22.000 Euro zu haben.

Neuer Diesel auch im 3er Cabrio und im 7er

Das Cabrio kommt ab März mit dem Dreiliter-Diesel und 245 PS.

Spätestens bei den Fahrleistungen ist Schluss mit dem Geiz: Der Baby-BMW erreicht nach 10,2 Sekunden Tempo 100, 260 Newtonmeter Drehmoment reichen für den schnellen Zwischenspurt. Ebenfalls neu für das 3er Cabrio und den 7er als Langversion ist der Dreiliter-Diesel. Im 3er kommt der Motor für den 330d auf 245 PS, 520 Nm, 250 km/h und einen Durchschnittsverbrauch von 6,1 Litern. Mit 50.650 sortiert er sich in der 3er-Preisliste ganz oben ein. Als 730Ld bringt der gleiche Motor den 7er in Schwung. Wer 78.000 Euro anlegt, bekommt 540 Nm und einen Spurt auf Tempo 100 in 7,3 Sekunden. Verbrauch laut BMW: 7,3 Liter auf 100 Kilometer.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.