Bat-Mobil von Don Panoz

Panoz Abruzzi Panoz Abruzzi

Bat-Mobil von Don Panoz

— 14.10.2010

Der Panoz Abruzzi stellt sich vor

Christian Bale alias Batman wird ins Schwärmen geraten: Der Panoz Abruzzi sieht aus wie ein Bat-Mobil. Hinter dem Boliden steckt US-Motorsportlegende Don Panoz höchstselbst.

Donald (Don) Panoz ist in den USA eine Legende. Der Mann war in frühen Jahren Box-Champion und hat es mit seinem Pharma-Unternehmen zum Milliardär gebracht. Nicht zuletzt mit Nikotinpflastern, heißt es in der Vita des 75-jährigen Panoz. Der ist selbst Kettenraucher und verköstigt auch gerne ein Gläschen guten Rotwein von seinen eigenen Weingütern, wenn man diversen Quellen glauben darf. Doch vor allem hat Panoz die American Le Mans Series gegründet und sie mit seinem eigenen Rennteam auch schon gewonnen. Der Mann hat einfach Benzin im Blut und lebt das in seinen von Hand gerfertigten Autos aus. Jüngste Schöpfung des Meisters: Der Panoz Abruzzi. Der merkwürdige Name lässt sich vielleicht noch mit den italienischen Wurzeln von Panoz erklären, die Form aber erinnert stark an ein Comic-Mobil und würde Batman als Dienstwagen in Gotham City alle Ehre machen.

Überblick: Alle Marken- und Modellseiten

Innen geht es nobel zu, bei einem Preis von 500.000 ist das auch zu erwarten.

Der Panoz Abruzzi soll sich von automobiler Massenware abheben. Auch optisch. Operation gelungen. Mit dem vierfach unterteilten Lufteinlass und schmalen vertikal angeordneten Xenon-Scheinwerfern sieht der Abruzzi aus wie aus einer anderen Welt. Gleiches gilt für den runden Abgang am Heck mit extrem schmalen Leuchten und zwei spitz zulaufenden Flossen, die es so in der Autowelt garantiert kein zweites Mal gibt. Auch beim Vertrieb geht Panoz eigene Wege: 81 Fahrzeuge werden bis zum Jahr 2013 produziert. Und zwar, weil es bis dahin exakt 81 Auflagen der legendären 24 Stunden von Le Mans gegeben haben wird. Und dort sollen die Boliden auch an ihre Besitzer übergeben werden. Deshalb trägt der Abruzzi auch den Zusatz "Spirit of Le Mans" im Namen. Dort war Panoz 2006 mit seinem Team in der GT2-Klasse erfolgreich.

Überblick: Alle News und Tests zu Sportscars

Doch die Kreation des "Don" sieht nicht nur ungewöhnlich aus, sie hat es auch faustdick unterm Kunstoffkleid. Die Plastikhülle ist aus einem neuartigen Kunststoff gerfertigt und wurde eigens von Panoz für das Auto entwickelt. Die Basis des Panoz Abruzzi kommt von der aktuellen Corvette. Der 6,2-Liter-V8 bringt es auf 640 PS und 820 Newtonmeter Drehmoment, in vier Sekunden geht auf Tempo 100 und weiter bis jenseits der 300-km/h-Marke. Die unbändige Kraft wird mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe verwaltet und an die Hinterachse geschickt. Innen erwartet die Besitzer ein nobles Ambiente mit reichlich handvernähtem Leder – beim Preis von circa 500.000 Euro aber auch angebracht. Also falls Sie demnächst auf der Autobahn denken, sie sehen Batman leibhaftig im Einsatz, es ist eines von 81 Exemplaren des Panoz Abruzzi.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.