Bentley Arnage Final Series

Bentley Arnage Final Series Bentley Arnage Final Series

Bentley Arnage Final Series

— 26.09.2008

Finale in Paris

Letzter großer Auftritt für den Bentley Arnage: Nach zehn Jahren verabschiedet sich das luxuriöse Flaggschiff der Briten mit dem exklusiven Sondermodell Final Series auf der Messebühne der Paris Motor Show 2008.

Im Herbst 1998 feierte der Bentley Arnage sein Debüt auf dem Pariser Salon. Zehn Jahre lang markierte die 5,40 Meter lange Luxuskarosse das Spitzenmodell der britischen Nobelmarke. Das muss reichen, sagt sich Bentley und verabschiedet den Arnage mit dem exklusiven Sondermodell Final Series in den Ruhestand. Ort des feierlichen Abgangs: Natürlich die Messebühne der Paris Motor Show 2008. Ein zweiter Grund zum Feiern: Kommendes Jahr wird das legendäre Bentley-V8-Aggregat 50 Jahre alt. 1959 entwickelt, leistete das Triebwerk damals vergleichsweise bescheidene 203 PS. Inzwischen sind daraus 507 geworden, zwei Turbolader und ein wenig mehr Hubraum hinzugekommen. In seiner Grundstruktur blieb der Achtzylinder dennoch unverändert. Ein dritter freudiger Anlass für die Bentley: 2009 wird die englische Traditionsmarke 90 Jahre alt.

Prost, Arnage: Für den Durst auf Reisen ist eine Minibar an Bord

Wohlsein: Ein Schlückchen aus der Bordbar gefällig?

Genug der Jubliäen, hin zum Arnage Final Series: Lediglich 150 Stück wird es geben. Am Karosseriedesign haben die Briten nur leicht gefeilt. Die Frontscheinwerfer sind in Wagenfarbe umfasst, dunkel lackierte Gitter an Kühler und Lufteinlässen lassen die Luxuslimousine sportlicher wirken. Dafür sorgen natürlich auch die 20-Zoll-Räder und die seitlichen Lufteinlässe. Ein Doppelrohr-Auspuff krönt das Heck. Der Innenraum setzt sich vom Serien-Arnage mit Zierleisten in Chrom und Holz ab, die das Logo der Final Series-Version tragen. Nettes Detail: im Fond erwartet Bentley-Passagiere eine Minibar mit Flaschen und Gläsern aus Edelstahl, für das englische Picknick auf Reisen können zwei in Edelholz gehaltete Mini-Tische ausgeklappt werden. Very british: Als Extra gibt's vier Regenschirme im edlen Bentley-Design dazu.

Der 6,75-Liter-V8 wirkt wie ein Dinosaurier aus vergangener Zeit

20-Zöller und Doppelrohrauspuff verleihen dem Luxusliner einen sportlichen Touch.

Unter der endlos langen Motorhaube des Arnage-Sondermodells säuselt der inzwischen auf 6,75 Liter erstarkte V8, der das 2,5-Tonnen-Schiff mit 507 PS und 1000 Nm Drehmoment souverän nach vorne schiebt. Tempo 100 ist in 5,5 Sekunden erreicht, erst bei 288 km/h endet der Vortrieb. Verbrauch? 60 Prozent weniger Sprit als das Ur-Triebwerk von 1959 soll der moderne V8 schlucken, verkündet Bentley stolz, dazu ganze 99 Prozent weniger Schadstoffe ausstoßen. Dennoch: 19,5 Liter auf 100 und 465 Gramm CO2-Emission pro gefahrenem Kilometer wirken in Zeiten von Klimawandel und Umwelt-Hype wie eine stoische Ansage aus der Vergangenheit. Bye-bye, Arnage, wir sind gespannt auf deinen Nachfolger. Der wird 2009 kommen – das ist aber auch alles, was Bentley bislang verrät.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.