Bentley Azure T

Bentley Azure T Bentley Azure T

Bentley Azure T

— 13.11.2008

Offene Eleganz

Der Bentley Azure bekommt 2009 einen kräftigeren Bruder an die Seite gestellt. Beim Azure T mit 507 PS droht Toupet-Verlust. Neben unbändiger Kraft bietet das Nobel-Cabrio jede Menge edler Designelemente.

Mehr Cabrio geht kaum: Bentley stellt seinen neuen Azure T vor, der im dritten Quartal 2009 vom Stapel läuft. Er basiert auf dem Bentley Azure, beherbergt mit 507 PS jedoch satte 51 Pferdchen mehr unter der Nobel-Haube als der Bruder. Zudem gibt es ein Füllhorn an edlen Designelementen. Die Preise gab Bentley noch nicht bekannt, sie dürften jedoch weit jenseits der 300.000-Euro-Marke liegen. Bei diesem rasanten Auftritt müssen sich selbst die Ultra-Edel-Frischluftler Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé und Maybach Landaulet warm anziehen. Denn der Bentley Azure T vereint wie nur wenige Cabrios unbändige Kraft mit nobler Verarbeitung. Der elegante Viersitzer ist das jüngste Mitglied der T-Familie von Bentley, die mit dem 1996 vorgestellten Continental Coupé geboren wurde. 2002 folgte dann der Arnage T. Eigenschaften: sportlicher Charakter, beeindruckende Fahrleistung.

Versenkbare Kühlerfigur vom Bentley Brooklands

So lässt es sich vortrefflich cruisen: Dach auf, die 1100-Watt-Anlage an und einmal kurz aufs Gas tippen.

Seinen besonderen Look erhält der Azure T durch die unverwechselbaren "T"-Designelemente. Dazu zählen 20-Zoll-Räder mit fünf Speichen, "Le Mans"-Lufteinlässe an den vorderen Kotflügeln und eine versenkbare Kühlerfigur, die vom Brooklands bekannt ist. Weitere Erkennungszeichen am britischen Blechkleid sind ein Juwel-Tankverschluss und die zwei dicken Endrohre. Wenn man dazu den dunkel gehaltenen Matrix-Kühlergrill im Rückspiegel sieht, sollte man besser Platz machen. Der 2,7-Tonner schiebt seine Masse dank brachialem 6,75-Liter-V8 mit Twin Turbo in 5,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h (Azure 5,6 Sekunden) und ist 288 km/h schnell (Azure 274 km/h). Die 160er Grenze ist übrigens nach zwölf Sekunden erreicht. Die 1000 Newtonmeter Drehmoment sind auch kein Pappenstil.

Auf Wunsch wird der Azure T zur Sound-Maschine mit 1100 Watt

Nobel, nobel: Gebürstetes Aluminium und schwarze Instrumente verleihem dem Cockpit einen edlen Anstrich.

Dass das alles nicht ganz sparsam abgeht, dürfte klar sein: Der Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometer liegt bei 19,5 Litern, die CO2-Emission bei 465 Gramm pro Kilometer. Geschaltet wird über ein Sechsgang-Automatikgetriebe. Im Innenraum erwarten den finanzkräftigen Fahrer und seine Passagiere Einlagen aus gebürstetem Aluminium in der Armaturentafel, ein gelochtes Gas- und Bremspedal sowie eingestickte Bentley-Embleme auf den Vordersitzen und der Mittelkonsole der Rücksitze. Eine iPod/USB-Schnittstelle sowie eine Audio-Bedieneinheit mit großem Display sind selbstredend auch an Bord. Optional bietet Bentley für sein Cabrio-Flaggschiff ein Audio-System mit zehn Lautsprechern, Zweikanal-Subwoofer und 1100-Watt-Verstärker an.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.