Bentley Continental GT Speed Cabrio (2013)

— 02.01.2013

Bentleys Power-Cabrio

In Detroit 2013 enthüllt Bentley das Continental GT Speed Cabrio. Der Name ist Programm: Dank 625 PS schafft der offene Viersitzer mehr als 300 km/h!

Bentley bringt mit dem neuen Continental Speed Cabrio eine offene Variante des 2012 vorgestellten Coupés auf den Markt. Am 14. Januar 2013 wollen die Briten im Rahmen der Detroit Auto Show ihr neues Super-Cabrio offiziell enthüllen. Der 2,5 Tonnen schwere und mit jedem erdenklichen Luxus vollgestopfte Viersitzer sprintet in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 325 km/h Spitze. Optisch gibt sich das Continental GT Speed Cabrio durch spezielle 21-Zoll Leichtmetallräder, dunkel getönte Gittergrills an der Front und die speziellen Endrohre der Auspuffanlage zu erkennen.

Übersicht: Alle News und Tests zum Bentley Continental GTC

Für standesgemäßen Vortrieb sorgt der W12-Motor mit sechs Litern Hubraum, Doppelturboaufladung und 625 PS.

Wer einen Blick unter die Haube wirft, erblickt zudem einen schwarz lackierten Ansaugkrümmer, der ausschließlich bei den Continental Speed-Modellen zu finden ist. Das Interieur des GT Speed Cabrio soll laut Bentley eine "elegante Symbiose von modernem Luxus und markanter Dynamik" bieten. Dafür verantwortlich zeichnen unter anderem die mit Rautenmuster gesteppten Lederflächen, exklusive Einstiegsleisten und die Armaturenbrettoberfläche aus dunkel getöntem und mit Zapfelschliff versehenem Aluminium.

Bentley Continental GT Speed: Preis

Bentley Continental GT Speed Bentley Continental GT Speed Bentley Continental GT Speed

Übersicht: Die Stars der Detroit Auto Show

Das Fahrwerk wurde im Vergleich mit dem 50 PS schwächeren Continental GTC um zehn Millimeter abgesenkt.

Wie das Speed-Coupé wird auch der Frischluft-Viersitzer vom erstarkten W12-Motor mit sechs Litern Hubraum, Doppelturboaufladung und 625 PS angetrieben. Das selbsttätig regelnde Fahrwerk ist im Vergleich zum 575 PS starken Continental GTC um zehn Millimeter abgesenkt und sportlicher ausgelegt. Die Achtgang-Automatik von ZF beherrscht sowohl die Disziplin Quickshift wie auch das Block-Shifting. Im Klartext heißt das: Wer im neuen Bentley Continental GT Speed Cabrio eine sportlichere Gangart einlegt, der darf sich über extrem kurze Schaltzeiten freuen (Quickshift). Wer das Gaspedal abrupt durchtritt, wird mit dem sofortigen Zurückschalten von mehreren Gängen (Block-Shifting) belohnt.

Bentley Continental GT3 concept racer: Paris 2012

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige