Bentley Continental GTC Speed

Bentley Continental GTC Speed Bentley Continental GTC Speed

Bentley Continental GTC Speed

— 07.01.2009

Sturm garantiert

Speed steht bei Bentley für die Top-Modelle einer jeden Baureihe. Jetzt haben die Briten mit dem Continental GTC Speed das stärkste Cabrio in der Firmengeschichte auf 20-Zöller gestellt. 610 PS garantieren eine Sturmfrisur.

560 PS hat ein Bentley Continental GTC. Er erreicht 312 km/h Höchstgeschwindigkeit. Doch das war Bentley offensichtlich noch nicht genug, denn jetzt haben die Briten auch vom offenen Continental eine Speed-Variante entwickelt und legen damit jede Form von Understatement zu den Akten. Dazu kitzelt die Traditionsschmiede 50 zusätzliche PS aus dem von Firmenmutter VW adaptierten W12-Motor mit sechs Litern Hubraum und stellen damit das stärkste Cabrio in der Firmengeschichte auf Doppelspeichenfelgen im 20-Zoll-Format. Die 275er-Hochgeschwindigkeitsreifen wurden von Pirelli speziell für Bentley entwickelt . Das ohnehin gewaltige Drehmoment von 650 Newtonmetern steigt auf 750 Nm, geschlossen soll der GTC Speed 322 km/h erreichen. Öffnet der Fahrer das Verdeck, darf er nur noch auf maximal 312 km/h beschleunigen. Die 100-km/h-Marke knackt der Brite nach 4,8 Sekunden.

ESP mit "Dynamic Mode"

Schöner verpackt sind 610 PS wohl nicht zu kaufen. Rund 222.000 Euro Grundpreis garantieren Exklusivität.

Um die Kräfte zu bändigen, hat Bentley den GTC Speed technisch aufgerüstet. Die Servotronic wurde überarbeitet und soll mehr Rückmeldung bieten, ein optionales Radar-basiertes Abstandssystem unterstützt den serienmäßigen Tempomaten. Das ESP des Allradlers wurde mit einem "Dynamic-Mode" ergänzt, der den rasenden Briten später einbremst, eine Tieferlegung des Fahrwerks von zehn Millimetern vorne und 15 Millimetern hinten soll die fahraktiven Eigenschaften weiter steigern. Brachiale Verzögerung garantieren trotz des üppigen Gewichts von fast 2,5 Tonnen die ebenfalls optionalen Keramik-Bremsen.

Hier geht es zur Sonderseite NAIAS 2009

Mit dem GTC Speed kommt ein kleines Facelift mit frischen Farben.

Optisch wurde der GTC mit Einführung des neuen Top-Modells leicht überarbeitet: Größere Lufteinlässe in der Frontschürze beatmen den W12 mit doppelter Turboaufladung, der Grill und die Frontscheinwerfer wurden leicht modifiziert. Den steiler angestellten Grill zieren beim Speed auf Wunsch dunkle Verstrebungen, Chrom ist ebenfalls ohne Aufpreis erhältlich. Am Heck soll ein neuer Spoiler maximalen Anpressdruck erzeugen. Innen geht es ausgesprochen nobel zu, der Kunde kann sich den Mix aus Leder, Edelholz und Metall nach eigenem Gusto zusammenstellen, zwei neue Farben ermöglichen noch mehr Individualisierung. Das Dach schließt und öffnet sich in 25 Sekunden. So viel Luxus gepaart mit Höchstleistung hat seinen Preis: Rund 222.000 Euro kostet der Continental GTC Speed ohne Extras, da fällt der Verbrauch von 16,6 Litern kaum noch ins Gewicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.