Bentley Flying Spur (2013): Genf 2013

— 19.02.2013

Sportlicher Luxus hoch zwei

Auf dem Autosalon in Genf 2013 präsentiert Bentley die zweite Generation des Flying Spur. Wir zeigen Ihnen die ersten Fotos der sportlichen Luxuslimousine!



Neue Front: Die größeren LED-Scheinwerfer sitzen außen, der Chromgrill steht aufrechter.

Bentley hat den Flying Spur komplett überarbeitet. Am 5. März 2013 feiert die zweite Generation der  Luxus-Sportlimousine auf dem Genfer Autosalon ihre Weltpremiere. Innen wie außen soll der Flying Spur noch sportlicher, noch luxuriöser und noch effizienter sein als sein Vorgänger. Optisch kommt der edle Brite nun tiefer und breiter daher – eine niedrigere Dachlinie, kraftvolle Hüften und eine über die gesamte Länge gezogene Feature-Linie lassen den Flying Spur tatsächlich dynamischer auftreten.

Überblick: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2013

Der Chromgrill steht nun aufrechter, und auch die Scheinwerfer leuchten in neuer Form: Vorne sitzen nun die größeren Leuchten außen und die kleineren innen – vorher war es andersherum. Am Heck strahlen statt der bisherigen roten Klötze schlanke, horizontal angeordnete Rückleuchten, die sich flott in die neue Feature-Linie integrieren.

Die Stars des Genfer Autosalons 2013

Pininfarina Sergio Concept Chevrolet C7 Cabrio Spyker B6 Concept

Der Flying Spur ist mit feinstem Leder und edlen Hölzern eingerichtet. Picknicktische, Kühlschrank und Fernseher sind auch an Bord.

Innen gibt's, das überrascht wohl kaum, Luxus satt. Speziell für Bentley entwickelte Lederbezüge umschmeicheln die neuen, vielfach verstellbaren Sitze, zehn Quadratmeter handgearbeitetes Edelholzfurnier (aus nachhaltigem Anbau, versteht sich) schmücken den Raum, und die neuesten Enter- und Infotainmentsysteme sind genau wie Fernseher, Picknicktische und Kühlschrank an Bord. Mehr als 600 neue Teile will Bentley im Innenraum verbaut haben – lediglich die Sonnenblenden, Türgriffe, Armlehnen und einige Schalter am Armaturenbrett wurden vom Vorgängermodell übernommen.

Überblick: Alle News und Tests zu Bentley

In 4,6 Sekunden geht's auf Tempo 100, Schluss ist erst bei 322 km/h.

Auch unter der Haube hat sich etwas getan. Zwar steckt dort der altbekannte 6,0-Liter-W12-Motor mit 48 Ventilen und Doppelturboaufladung. Er wurde jedoch überarbeitet und leistet nun in der neuen Version 625 PS bei 6000 U/min und überwältigende 800 Nm Drehmoment, die bereits ab 2000 Touren verfügbar sind. Dank dieser brachialen Kraft und der zackigen Achtgangschaltung von ZF geht es in 4,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100; Schluss ist erst bei 322 km/h – schneller und stärker ist sonst kein Bentley. Und auch nicht so genügsam: 14,7 Liter Sprit sollen auf 100 Kilometer reichen.

Autor: Maike Schade



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Umfrage

'Ihre Meinung zum Bentley Flying Spur?'

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote