Bentley Mulsanne Fahrbericht

Bentley Mulsanne Bentley Mulsanne

Bentley Mulsanne Fahrbericht

— 30.04.2010

So fährt sich der neue Bentley Mulsanne

Bentleys Neuer ist nobel wie Buckingham Palace. Einziger Unterschied: Er fährt. AUTO BILD war mit dem Mulsanne unterwegs – ein Auto, das leider nur für ganz besondere Anlässe aus der Garage geholt werden wird.

Nein, dies ist kein Auto fürs einfache Volk. Der Bentley Mulsanne nutzt öffentliche Straßen nur, wenn er unbedingt muss. Die meiste Zeit wird sich der noble Brite auf frisch gekiesten Auffahrten oder in videoüberwachten Garagen die 20 Zoll großen Riesenräder in den Bauch stehen. So ist es nun mal, das behütete Dasein von Sechst- oder Siebtwagen, die nur zu ausgewählten Anlässen Ausgang bekommen – zum Derby in Epsom beispielsweise oder zur Scottish Open in St. Andrews. Schade eigentlich, denn der Wagen, der im gewöhnlichen Straßenverkehr wirkt wie ein Blauwal inmitten eines Heringsschwarms, macht viel zu viel Spaß, um ein tristes Leben unter der Mohairkapuze zu fristen. Vom Vorgänger Arnage, der seinerzeit mit BMW-V8 vom Band lief, trennen den Mulsanne Welten.

Überblick: Alle News und Tests zum Bentley Mulsanne

Länge läuft: Der Bently Mulsanne streckt sich auf 5,57 Meter bei 3,27 Meter Radstand.

Endlich ist nicht nur auf der Rückbank genug Platz, sondern auch hinterm Lenkrad. Dazu gibt’s ein (längst überfälliges) modernes Navi, Türen mit Zuziehautomatik, eine Einparkhilfe mit zwei Kameras und eine 2200 Watt starke Audioanlage mit Starkwind-Akustik, die "Rule Britannia" von der bordeigenen Festplatte abspielt. Keine Angst: Auch Traditionalisten kommen auf den wohl elitärsten 10,7 Quadratmetern Verkehrsfläche der Welt auf ihre Kosten, schließlich besteht die Innenausstattung – Adel verpflichtet – nach wie vor aus einer Überdosis Holz und Leder. Es dauert 170 Stunden, bis der oberste Qualitätswächter in Crewe die Arbeit seiner Handwerker für gut genug befindet. Und wenn es möglich gewesen wäre, hätten die Innenarchitekten wohl am liebsten auch im Fußraum noch Parkett verlegt ... 

Der edle Engländer kann bei Bedarf auch wie ein Sportwagen sprinten

Bei Bedarf ein Sportler: Der Sprint auf Tempo 100 gelingt in 5,3 Sekunden.

Trotz Türen und Hauben aus Alu bringt der Mulsanne 2585 Kilo auf die Waage. Seine Karosseriestruktur besteht aus Stahl, die Mechanik ist aus dem Vollen gefräst. Als echtes Schwergewicht präsentiert sich der 6,75 Liter große V8, dem zwei faustgroße Lader 512 PS entlocken. Obwohl die einsam tief im Block rotierende Nockenwelle nur zwei Ventile pro Zylinder betätigt, bringt der 1020 Newtonmeter hohe Kamm der Drehmomentwoge die Achtstufen-Automatik schon bei 1750 Umdrehungen ins Schwitzen. Lautlos, wie auf Wolken, schwebt der Mulsanne dahin. Doch wenn Mylord es darauf anlegen, beschleunigt er in 5,3 Sekunden von null auf 100 – mit beiläufiger Lässigkeit, wie sie nur ein echter Snob zustandebringt. Erst wenn der Fahrtwind mit 296 km/h gegen den trutzigen Kühlergrill tost, ist Schluss.

Verbrauch? 16,9 Liter, sagt Bentley. Understatement ist eben ein zutiefst britischer Charakterzug, Zylinderabschaltung hin oder her. Weil ein Schloss auf Rädern heutzutage mit eingebauter Zugbrücke und versteckter Steinschleuder nicht mehr viel Staat machen kann, lockt der Mulsanne mit Modernismen wie Dämpferregelung und einem System, mit dem sich – ähnlich wie bei Audis drive select – das Ansprechen von Lenkung und Fahrwerk variieren lässt. Die Werkseinstellung ist im Menü unter "Bentley" abgelegt. Das persönliche Set-up speichert Seine Lordschaft unter "Custom" ab.

Technische Daten Bentley Mulsanne V8, Biturbo, vorn längs • Hubraum 6752 cm³ • Leistung 377 kW (512 PS) bei 4200/min • maximales Drehmoment 1020 Nm bei 1750/min • Hinterradantrieb • Achtstufen-Automatikgetriebe • Länge/Breite/Höhe 5575/1926/1521 mm • 0–100 km/h 5,3 s • Spitze 296 km/h • EU-Mix 16,9 l Super/100 km • CO2 393 g/km • Preis ab 289.170 Euro.
Autor:

Carsten Paulun

Fazit

Auch wenn der Hausherr inzwischen Volkswagen heißt: Ein Bentley zählt nach wie vor zu den Bastionen britischer Lebensart. Der Mulsanne hat Stil und ist exzentrisch wie der Insel-Adel – reich müsste man sein! 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.