Bentley-SUV Falcon aus der Slowakei

— 19.03.2013

Falcon aus Bratislava

Bentley erwägt den Bau seines SUVs in der Slowakei. Der Falcon könnte in Bratislava entstehen – und nicht nach alter Tradition im britischen Crewe.



(dpa) Bentley überlegt, sein neues Modell nicht in Großbritannien, sondern im slowakischen Bratislava bauen zu lassen. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte Bentley-Firmenchef Wolfgang Schreiber heute (19. März 2013) in London. Die endgültigen Pläne für das neue SUV im Ultra-Luxus-Bereich sollten "in den nächsten Wochen" vorgestellt werden. Infrage komme neben dem Bentley-Werk im britischen Crewe auch das Geländewagen-Werk des Volkswagen-Konzerns in der slowakischen Hauptstadt. Der fünf Meter lange Falcon, eine überarbeitete Version der Studie Bentley EXP 9F, die vor etwa einem Jahr vorgestellt worden war, könnte in der Basisversion mindestens 200.000 Euro kosten. Bis zu 4000 Stück will Bentley pro Jahr verkaufen.

Überblick: Alle neuen SUVs 2013

Die VW-Tochter profitiert wie alle britischen Autobauer im Luxussegment derzeit von hoher Nachfrage in China, Nahost, Russland und den USA. Im Jahr 2012 stieg der operative Gewinn auf 100,5 Millionen Euro, nach nur acht Millionen im Vorjahr. Die Gewinnmarge von sieben Prozent will Schreiber bis 2018 auf 16 Prozent steigern. Im Jahr 2012 hatten die 4000 Bentley-Mitarbeiter am Hauptwerk im britischen Crewe 8510 Autos gebaut, 22 Prozent mehr als 2011. 87,3 Prozent gingen ins Ausland, vor allem in die USA und nach China.

Erste Fotos: Bentley Flying Spur (2013)

Bentley Flying Spur (2013) Bentley Flying Spur (2013) Bentley Flying Spur (2013)
Für das laufende Jahr erwartet Bentley erneut ein starkes Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich, nachdem die Einnahmen bereits im vorigen Jahr um 29,9 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro gestiegen waren. Dazu soll auch der vor kurzem neu vorgestellte und Mitte des Jahres erhältliche Flying Spur beitragen, das mit 322 Stundenkilometern schnellste und mit 625 PS stärkste Auto, das Bentley bisher je gebaut hat. In den ersten beiden Monaten seien 39,5 Prozent mehr Autos ausgeliefert worden als ein Jahr zuvor, sagte Schreiber.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige