Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen

Bentley wird sauber

— 06.03.2008

Kühne Spar-Pläne

Wer an Bentley denkt, hat sicher PS, Leder und Edelholz vor Augen – aber garantiert keine Sparmobile fürs reine Öko-Gewissen. Doch Marken-Chef Franz-Josef Paefgen will den CO2-Ausstoß drastisch reduzieren.

An der Verbrauchsdiskussion kommt keiner mehr vorbei – selbst Bentley nicht. Auch wenn den Kunden in der automobilen Luxusklasse der Verbrauch ihrer Fünf- bis Sechs-Meter-Karossen sicher nicht im Portemonnaie schmerzt, so ist saubere Mobilität doch durchaus ein Thema in Promi-Kreisen. Jetzt präsentiert sich Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen auf dem Genfer Automobilsalon als Vorreiter in Sachen Umweltschutz und verkündet große Pläne. Bis 2012 soll der Verbrauch der Luxussportler um 15 Prozent sinken, zudem will Bentley sämtliche Motoren für den Einsatz als Flexi-Fuel-Aggregate auslegen. "Dies ist ein wichtiger Schritt in der Geschichte von Bentley, der die wachsenden Erwartungen unserer Kunden auf der ganzen Welt in Bezug auf leistungsstarke Fahrzeuge mit effizienten Motoren widerspiegelt. In unserem Segment setzen wir einen Meilenstein, indem wir es ermöglichen, dass sich jeder unserer Motoren mit erneuerbaren Kraftstoffen betreiben lässt, wodurch über die gesamte Flotte die Emissionen reduziert und die Kraftstoffeffizienz gesteigert werden", sagte Paefgen in Genf.

Hybridantrieb und Biokraftstoff

Als weitere Maßnahme werde bis 2012 ein neuer Antriebsstrang eingeführt, der unter Beibehaltung des gegenwärtigen Leistungsniveaus eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um 40 Prozent ermögliche. Das kann nur bedeuten, dass die Briten unter VW-Ägide ein Hybrid-Modell einführen. Und Paefgen geht sogar noch einen Schritt weiter: Wird in künftigen Bentley-Modellen E85 aus biologischem Anbau als Kraftstoff verwendet, sinke der CO2-Ausstoß nach der sogenannten "Well-To-Wheel"-Methode sogar auf unter 120 g/km. Dieser Messzyklus berücksichtigt alle Schritte zur Produktion von Kraftstoff bis zu seinem Verbrauch. Dass ein Continental GT Speed sicher trotzdem kaum mit weniger als zwölf Litern Kraftstoff zu bewegen sein wird, fällt dabei kaum auf.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.