Bernd Pischetsrieder bleibt VW-Chef

Bernd Pischetsrieder bleibt VW-Chef

— 02.05.2006

Vertrag bis 2012 verlängert

Es war eine Zitterpartie, doch jetzt hat der Aufsichtsrat beschlossen: Bernd Pischetsrieder darf den VW-Konzern weitere fünf Jahre lenken.

Die eilige Pressemitteilung fiel ebenso knapp wie deutlich aus: "Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat in seiner Sitzung am 2. Mai 2006 einstimmig beschlossen, den Vertrag von Dr. Bernd Pischetsrieder bis zum 16. April 2012 zu verlängern." Jetzt kann der Vorstandsvorsitzende aufatmen – denn bis zuletzt war unklar, ob die Arbeitnehmerseite eine weitere Periode Pischetsrieder zulassen würde. Der aktuelle Vertrag wäre 2007 ausgelaufen.

Umso überraschender war das Ergebnis der mehrstündigen Sitzung in Hamburg. "Einstimmig beschlossen", das ist ein klares Votum – auch eine Zweidrittel-Mehrheit hätte ausgereicht. Ob die Vertragsverlängerung gleichzeitig als Zustimmung für umfangreiche Sanierungspläne gilt, die der gebeutelten Kernmarke VW wieder Aufschwung verleihen sollen, muß sich allerdings noch zeigen. Immerhin könnten 20.000 Jobs auf dem Spiel stehen, auch der Verkauf von Werksteilen und ein mögliches Ende der Viertage-Woche waren schon in der Diskussion.

Bernd Pischetsrieder ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender des Volkswagen-Konzerns. Er übernahm das Amt von Ferdinand Piëch, der anschließend in den Aufsichtsrat wechselte.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.