Bertone-Studie BAT 11

Bertone BAT 11 BAT 9

Bertone-Studie BAT 11

— 14.03.2008

Premiere im Nachtklub

Ein ganz spezielles Konzeptauto, präsentiert in einem nicht alltäglichen Ambiente: Beim BAT 11 lohnt sich ein genauerer Blick - auch wenn der Hersteller angeschlagen und die Begeisterung nicht ungeteilt ist.

Dieses Auto wird niemals auf der Straße zu sehen sein – und sorgt dennoch für heftige Diskussionen. In einem Genfer Nachtklub hat die Designschmiede Bertone (war wegen finanzieller Schwierigkeiten nicht auf dem Genfer Salon 2008 vertreten) den BAT 11 vorgestellt. Das futuristische Konzeptauto soll an die BAT-Serie erinnern, die Nuccio Bertone zwischen 1953 und 1955 zusammen mit Designer Franco Scaglione entwickelt hatte. Das Ziel, damals wie heute: eine möglichst perfekte Aerodynamik. BAT ist die Abkürzung für "Berlinetta Aerodynamica Tecnica". Das neue Modell hat das Chassis und den Antriebsstrang des Alfa 8C, ist breitflächig verkleidet und trägt eine Front in V-Form. Es ist 4,90 Meter lang, 1,90 Meter breit und 1,20 Meter hoch.

In Internetforen stößt es indes auf Ablehnung. Ein User: "Ich kenne die historischen Vorbilder – und finde es furchtbar."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.