Genfer Salon Übersicht

Besucherbilanz Genfer Salon 2009

— 16.03.2009

Schwund ist überall

Die Veranstalter sind zufrieden, trotzdem ging die Krise auch am Genfer Salon 2009 nicht spurlos vorbei. Insgesamt kamen 648.000 Besucher und damit fast zehn Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Messe ist gelesen, das Fazit der Veranstalter nach dem 79. Genfer Salon fällt positiv aus. "Die Besucherzahlen, die positive Atmosphäre und die Zufriedenheit der Aussteller sind Beweise dafür, dass der Automobil-Salon nach wie vor im Interesse des Publikums steht und dies auch in schwierigeren Zeiten", bilanziert Rolf Studer, Generaldirektor der Messe in Genf. Doch die nackten Zahlen sprechen eine andere Sprache. Rund 648.000 Besucher kamen zur Messe, 9,3 Prozent weniger als im Jahr 2008. Das sei akzeptabel, sagen die Messe-Macher, weil der Genfer Salon im vergangenen Jahr besonders stark gewachsen ist. Und die Hersteller kamen allesamt an den Lac Léman und präsentierten mehr als 70 Weltpremieren wie VW Polo oder die Mercedes E-Klasse. Anders als zur IAA 2009, für die bereits erste Absagen vorliegen, war die Hersteller-Riege in Genf komplett.

Auf einen Blick: Die Stars des Genfer Autosalon 2010

Ob der Besucherschwund im kommenden Jahr anhält, muss sich zeigen. Vom 4. bis 14. März 2010 geht der Genfer Salon in die 80. Auflage.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.