Abwrackvideo

Betrug mit der Abwrackprämie

— 05.08.2009

Altautos weiterverkauft

Bis zu zehn Prozent der Abwrackprämien-Altautos seien gar nicht in der Schrottpresse gelandet, kritisiert der Bund Deutscher Kriminalbeamter. Die Autos wurden nach Afrika und Osteuropa verkauft.

Bei der Abwrackprämie gibt es offenbar massiven Betrug! Laut Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) wurden bis zu 50.000 der abgewrackten Autos illegal weiterverkauft. BDK-Vize Wilfried Albishausen zur BILD-Zeitung: "Organisierte Recycler machen hier Geschäfte. Fünf bis zehn Prozent der bisher angeblich verschrotteten Fahrzeuge wurden nach Afrika und Osteuropa transportiert." Allerdings würden die Fälle nicht in der Kriminalstatistik erfasst. Albishausen forderte, künftig müsse es bei entsprechenden Regelungen eine Sondererfassung geben.

Mehr zur Abwrackprämie gibt's auf der autobild.de-Sonderseite

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.