BILD-Interview mit Niki Lauda

Formel-1-Experte Niki Lauda

BILD-Interview mit Niki Lauda

— 12.10.2006

Keine miesen Tricks!

Das Formel-1-Finale steht bevor. Altmeister Lauda warnt vor einem Alonso-Abschuss. "Wer das tut, ist verteufelt bis an sein Lebensende."

Er hat in 13 Jahren Fromel 1 alles erlebt. Beim Großen Preis in Brasilien am 22. Oktober wird der Ex-Weltmeister Niki Lauda (57) zum letzen Mal ein Schumi-Rennen kommentieren. Gegenüber BILD äußerte sich Lauda zu dem finalen Zweikampf zwischen Schumacher und Alonso.

BILD: Packt's Michael Schumacher noch? Niki Lauda: Die Chance liegt bei zwei Prozent. Zehn Punkte Rückstand sind richtig viel. Alonso hat eigentlich alle Asse in seiner Hand.

Eigentlich? Er muss ins Ziel kommen! Der Druck ist da. Aber Alonso ist ein erfahrener Bursche, der sollte das hinkriegen. Schafft er's nicht, muss Michael da sein. Michael muss auf jeden Fall voll auf Sieg fahren!

Und Ferrari-Kollege Massa Alonso ganz heimlich aus dem Weg räumen... Das wird kaum funktionieren. Zu meiner Zeit ging das, da haben wir uns eine Ecke ausgesucht und sind dem anderen dann in den Kübel gedonnert – aber heute? Unmöglich. Bei den ganzen Kameras überall wirst du sofort überführt.

Blau-Gelb ist Trumpf! Vor dem letzten Rennen in Brasilien spricht alles für Weltmeister Fernando Alonso.

Aber Alonso wäre von der Piste! Der Preis wäre zu hoch. Massa kann sich die Formel 1 nach so einer Aktion abschminken. Der wäre verteufelt bis an sein Lebensende. Wie jeder andere Fahrer auch, der Alonso abschießen würde.

Wer oder was kann Alonso dann stoppen? Kein Fahrer, zumindest nicht absichtlich. So blöd können die gar nicht sein. Ein Gewittersturm oder ein Blitzeinschlag könnten Alonso noch das Rennen versauen. Aber eigentlich entscheidet nur Renault, ob Michael noch Weltmeister wird.

Wie das? Wenn sie einen dicken Fehler machen! Wenn Alonso zum Beispiel nicht clever genug ist, um seinen Schädel aus allen brenzligen Situationen herauszuhalten, dann kann Michael der lachende Dritte sein!

Wie muss Alonso fahren? Er darf einfach keinen Fehler machen. Im Qualifying wird er Vollgas geben, er fährt ja einen neuen Motor. Im Rennen muss er danach die Zweikämpfe meiden – dann hat er seinen zweiten Titel.

Und Schumi geht als Zweiter? Der Motorplatzer aus Japan war sein Ende. Es sei denn... Aber so blöd kann Alonso nicht sein!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.