BILD-Interview mit Niki Lauda

BILD-Interview mit Niki Lauda

— 12.01.2007

Spaghetti statt Kantinenfraß

Schumi ist weg, Kimi ist da! Ferrari ist mitten im Neuaufbau. Niki Lauda traut dem Finnen in Rot einiges zu: "Der Wechsel wird ihn beflügeln."

Kimi Räikkönen (27) und Felipe Massa (25) sollen den Formel-1-Titel 2007 wieder zurück nach Maranello holen. Ist der neue Ferrari ohne Schumi stark genug? Formel-1-Experte Niki Lauda (57) hat im BILD-Interview bereits vor dem ersten gefahrenen Kilometer Antworten parat.


BILD: Wird Ferrari Schumi vermissen? Niki Lauda: Seine Akribie und die typisch deutsche Präzision, mit der er Ferrari nach vorne gebracht hat, wird Ferrari fehlen. Nicht zu Beginn der Saison, aber im Laufe des Jahres kann Ferrari Probleme bekommen.

Kann Räikkönen Schumi ersetzen? Er ist ein komplett anderer Charakter. Ein Riesen-Talent, aber nicht so ein disziplinierter und verbissener Arbeiter. Trotzdem wird Räikkönen in den nächsten Monaten nicht wiederzuerkennen sein. Der Wechsel wird ihn beflügeln. Der ganze McLaren-Frust ist weg. Er kriegt jetzt leckere Spaghetti statt englischem Kantinenfraß.

Und das heißt? Dass er alles geben wird, dass er hochmotiviert und schnell sein wird. Und der Ferrari wird am Anfang auch noch schnell sein, den hat zum größten Teil ja noch die alte Mannschaft gebaut. Die Frage ist, was nach ein paar Monaten sein wird.

Hat Räikkönen die Schumi-verwöhnten Ingenieure auf seiner Seite? Das wird seine erste große Aufgabe: Er muss das Team hinter sich bringen! Und in dem Punkt, in der Team-Gunst, hat Massa ganz sicher noch einen Vorteil. Er ist sympathisch und auch verdammt schnell.

Wer wird Weltmeister?
Das lässt sich frühestens Mitte der Saison beantworten. Der mit Abstand beste Fahrer sitzt im McLaren – aber hat Alonso auch das beste Auto? Ich glaube, Renault wird wieder ein sehr starkes Auto haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.