Bimobil EX 412: Vorstellung und Preis

Bimobil EX 412: Vorstellung, Sitzprobe und Preis

Der Abenteurer mit Camping-Potenzial

Das neue Expeditionsfahrzeug Bimobil EX 412 überrascht mit viel Wohnfläche und intelligenten Details im Innenbereich. AUTO BILD enterte den 180.000-Euro-Camper.
Bimobil hat ein neues Expeditionsmobil auf den Markt gebracht. Der EX 412 ist ein umgebauter Iveco Daily mit Allradantrieb und 180-PS-Motor. Der Vorteil: Ob Safari durch Afrika oder Camping-Urlaub, beides ist möglich, denn das Fahrzeug hat Geländequalitäten und zugleich ausreichend Platz im Innenbereich.

Bimobil EX 412 hat auf Wunsch eine große Seitenklappe

Freiluftcafé gefällig? Die Seitenklappe gibt es optional für 1290 Euro.

Den Einstieg in das 6,7 Meter lange, 2,28 Meter breite und 3,28 Meter hohe Gefährt erleichtern zwei elektrisch ausfahrbare Trittstufen. Kaum oben im Wohnraum, wackelt es ganz schön. Das liegt an der starken Federung, die für einen Ausflug ins Gelände wichtig ist. Das Expeditionsmobil überrascht im Innenbereich mit viel Wohnfläche. Die Einrichtung ist puristisch und aus gemasertem Tannensperrholz kombiniert mit massiven Fichtenholzleisten. Diese gibt es allerdings nur auf Nachfrage. Der Preis wird laut Hersteller individuell berechnet. Serienmäßig ist hingegen die Inneneinrichtung Luminum 2000: Ahornfurnier mit Echtmetall-Aluminium beschichteten Türfüllungen, eingefasst mit Ahornmassivleisten. Gegenüber der Eingangstür befindet sich eine grau-schwarz gepolsterte Sitzgruppe auf einem erhöhten Podest. Hier können maximal vier Personen sitzen. Ansonsten ist das Bimobil für zwei Personen ausgerichtet. Der Tisch lässt sich in der Höhe verstellen. Eine weitere Besonderheit: Durch das Öffnen einer großen Seitenklappe wird die Sitzgruppe mit einem einzigen Handgriff zum Freiluftcafé. Jedoch ist diese Seitenklappe nur optional. Kostenpunkt: 1290 Euro.

Spüle, Gasherd und Kühlschrank gibt es im Basispaket

Im Basispaket des Bimobil EX 412 enthalten ist der Küchenblock samt Edelstahlspüle, der Zweiflammen-Gasherd mit Glasabdeckung sowie Besteckschublade und diverse Schränke für Kochtopf und Co. Wem die Mineralstoff-Arbeitsfläche nicht ausreicht, kann ein Klappbrett als Verlängerung nutzen. Außerdem gibt es einen Kompressorkühlschrank (110 Liter). Der Schlafbereich befindet sich im Heck der Wohnkabine. Das Doppelbett hat eine Liegefläche von 2,13 Meter mal 1,33 Meter. Besonders nützlich: Die Leselampen und die Hängebaukästen über dem Kopfbereich, in denen sich z. B. Kleidung und Bücher verstauen lassen.

Zuladung von bis zu 780 Kilogramm möglich

Unter dem Doppelbett ist eine beheizbare Garage untergebracht, die sowohl von innen, als auch von außen zugänglich ist. Ebenfalls dort deponiert: der frostgeschützte Frischwassertank mit 200 Litern Fassungsvermögen sowie der Abwassertank mit 145 Litern. Insgesamt können 780 Kilogramm zugeladen werden. Weiteres Reisegepäck kann im Alkoven auf dem Fahrerhausdach sowie in den von außen zugänglichen Staukästen in den Aluminiumschürzen verstaut werden.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Duscharmatur ist in der Wand versteckt

Der Sanitärbereich mit Casetten-WC und Emaille-Waschbecken.

Und wo ist der Sanitärbereich? Im vorderen Abschnitt des Fahrzeugs. Rechts neben der Sitzgruppe gibt es einen separaten Raum, in dem eine kleine Toilette sowie ein Waschbecken eingebaut sind. Ideal ist hier das Fenster. Wieder aus dem Sanitärbereich heraus, steht man praktisch auch schon unter der Dusche. Denn die Duscharmatur ist gut versteckt und lässt sich aus einer Nische in der Wand herausziehen, eine Schiebetür schützt die Tür zum Wohnbereich vor Nässe. Im Fußboden ist eine kleine Duschwanne eingelassen, die abgedeckt wird, wenn man sie nicht braucht. Damit die heiße Luft nach dem Duschen schnell verschwindet, gibt es in der Decke eine Dachluke.

Der Preis des EX 412 liegt bei 180.560 Euro

Das Expeditionsmobil auf Iveco Daily 4x4 Basis kostet 180.560 Euro und liegt damit nah bei seinen Konkurrenten, wie z. B. dem Autark von Woelcke und dem Expeditionsfahrzeug EX 37 von Unicat. Beide basieren ebenfalls auf dem Iveco Daily 4x4 und kosten um die 195.000 Euro. Dafür haben sie unter anderem noch einen Backofen, einen größeren Frischwasserbehälter, Lautsprecher im Bereich der Sitzgruppe sowie weitere Betten.

Isabella Sauer

Fazit

Der EX 412 von Bimobil ist funktional und komfortabel zugleich. Mir gefällt das große Bett mit seiner bequemen Matratze. Ebenso die Sitzgruppe, die sich schnell in eine Art Freiluftcafé verwandeln lässt. Dafür muss lediglich eine Seitenklappe geöffnet werden. Besonders raffiniert ist auch die Dusche, die in einer Nische in der Wand versteckt ist und einfach nur herausgezogen werden muss.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen