Blockade gegen City-Fahrverbote

Blockade gegen City-Fahrverbote

— 16.01.2007

Alle Räder stehen still

Demo gegen Fahrverbote in München: Oldie-Besitzer machen immer öfter ihrem Unmut Luft und protestieren gegen die Plakettenverordnung.

Der Aufstand der Autofahrer weitet sich aus. Immer mehr Initiativen protestieren gegen die geplanten Fahrverbote für ältere Autos in Innenstädten. Nach den ersten Demos von Oldtimer-Besitzern in München und Berlin sollen die Proteste zur offiziellen Einführung der Plakettenverordnung am 1. März 2007 ausgeweitet werden.

Aktivist Pierre Sens fordert im Internet (www.nett-surfen.de/parteienlandschaft/Widerstand.htm) dazu auf, an diesem Tag mit betroffenen Fahrzeugen die geplanten Grenzen der Umweltzonen zu blockieren. Laut Verkehrsrechtler Uwe Lenhart wäre dies allerdings mindestens eine Ordnungswidrigkeit, wenn nicht gar mehr: "Das Blockieren von Straßen könnte auch eine Nötigung im Straßenverkehr darstellen, da andere Verkehrsteilnehmer an der Einfahrt in die Umweltzone gehindert werden." Die "Initiative Kulturgut Mobilität" versucht es derweil mit friedlicheren Mitteln: Unter homepage.yourmail.de/eintrag.php können sich Autofahrer in eine Unterschriftenliste gegen die Umweltzonen eintragen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.