BMW 1er Concept ActiveE in Detroit

BMW 1er Concept ActiveE

— 17.12.2009

Erster Elektro-BMW in Detroit

BMW präsentiert sich auf der NAIAS 2010 ganz mit grünem Daumen: Blickfang in Detroit ist ein BMW 1er Concept ActiveE auf Basis des 1er Coupé. Es ist der erste BMW, der ausschließlich mit Elektroantrieb fährt.

Der erste BMW mit reinem Elektroantrieb wird vom 11. bis 24. Januar 2010 in Detroit stehen: Auf der North American International Automobile Show (NAIAS) wird der BMW 123 Concept ActiveE zur Schau gestellt. Das Fahrzeug, das im Gegensatz zum E-Mini ein vollwertiger Viersitzer sein soll, wird wahrscheinlich für den zweiten großen E-Flottenversuch von BMW genutzt. Seinen Fahrleistungen nach trägt es den Namen BMW zu Recht: In neun Sekunden stromt der 1er Concept ActiveE von 0 auf 100 km/h, die Endgeschwindigkeit liegt bei 145 km/h, dann wird abgeregelt. Dort, wo einmal der Verbrennungsmotor arbeitete, wo Tank und Kardanwelle saßen, sind nun Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Insgesamt beträgt das Gesamtgewicht des Batterie-Bayern 1,8 Tonnen, eine gute halbe Tonne mehr als ein 116i wiegt. Immerhin gibt es sogar einen Kofferraum, in den 200 Liter Gepäck (oder zwei Golfbags) hineingepfercht werden können. Und im Gegensatz zu den Carbon-Monstern vieler anderer Hersteller wurde am 1er selbst wenig modifiziert; hier ist also noch viel Gewichtersparnis drin. Und auch ohne die kommt der kleine BMW recht flott vom Fleck.

Auf einen Blick: Die Stars der Detroit Auto Show 2010

Akku-Muli: Das Gewicht der Batterien an Bord beträgt fast eine halbe Tonne. Dennoch kommt der E-1er flott vom Fleck.

Noch dazu auf Dauer: Die Kapazität der modernen Akkus mit eigenem Kühlsystem beträgt laut Hersteller bis zu 240 Kilometer, im "Kundenbetrieb" mit eingeschalteten Verbrauchern wie Heizung oder Klimaanlage schrumpft die Reichweite auf immer noch annehmbare 160 Kilometer. Damit erfüllt das Fahrzeug die US-Anforderungen an ein Stadtfahrzeug. Ist der Stromtank alle, kann er an einer Starkstromsteckdose in nur drei Stunden wieder aufgefüllt werden. Aufgrund seiner Bauart mobilisiert der eigens für das Fahrzeug entwickelte Elektro-Synchronmotor 170 PS. Auch die Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation) kann nur als überaus dynamisch bezeichnet werden: Bis zu 75 Prozent der Verzögerungs-Vorgänge im Stadtverkehr kann ausschließlich mit Rekuperation durchgeführt werden; um bis zu 20 Prozent verlängert sie die Reichweite des Elektro-1ers. Das Fahrzeug wird in naher Zukunft im Rahmen eines Flottenversuchs von BMW getestet.

Überblick: News und Tests zum BMW 1er

Im BMW Concept ActiveE kommen übrigens auch neue, exklusiv für die Anwendung in einem Elektrofahrzeug entwickelte Services von BMW ConnectedDrive zum Einsatz. Dazu gehören spezifische Fernfunktionen, die es ermöglichen, per Mobiltelefon den Ladezustand des Akkus abzufragen, nach öffentlichen Ladestationen zu suchen sowie die Standheizungs-, beziehungsweise Standklimatisierungsfunktion des Fahrzeugs zu aktivieren. Auch äußerlich ist das Auto aufgeladen: Höchst neckische Striche auf dem Lack deuten Leiterbahnen an und kehren so das Innerste des neuen BMW nach außen.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.