Gebrauchtwagen-Test BMW 1er

BMW 116i BMW M135i BMW 116i

BMW 1er: Gebrauchtwagen-Test

— 08.09.2017

Basis oder Ballermann?

Kaum ein Kompakter macht so viel Spaß: Die zweite 1er-Generation punktet mit vergnüglichem Handling und motorischer Vielfalt. Gebrauchtwagen-Test!

Auf der Suche nach einem sportlichen Kompakten führt kaum ein Weg an ihm vorbei: Den BMW 1er der zweiten Generation (intern F20/F21 genannt) gibt es mit weniger als 100.000 Kilometern ab rund 12.000 Euro. Nein, kein Schnäppchen! Der Typ ist wertstabil, weil er einzigartig ist: Hinterradantrieb leistet sich in dieser Klasse sonst keiner. Obwohl der 1er für fast alle Lebenslagen taugt und deshalb gerne als Dienstwagen bestellt wird, schlummert in ihm auch ein sympathischer Rebell. Er kann sich, je nach Motorisierung, erfreulich unvernünftig und emotional anfühlen. Während die Konkurrenz mit kostengünstigem Frontantrieb, Quermotoren und großen Innenräumen um pragmatische Käufer wirbt, pflegt der athletische Bayer seinen begeisternden Standardantrieb mit Längsmotor. Das alte BMW-­Versprechen von der "Freude am Fahren", hier wird es wirklich wahr. Und bezahlbar.

Gebrauchtwagensuche: BMW 1er

Zuverlässigkeit und Qualität des Einsteiger-BMW überzeugen

Das Cockpit des 116 i: ergo­nomisch, nah am Optimum – und astrein in Schuss.

Qualitativ kann der 2011 auf der IAA präsentierte zweite 1er ebenfalls überzeugen. Zwar wirken einige Innenraum-­Oberflächen bei der süddeutschen Premium-­Konkurrenz weniger schlicht, doch dafür nervt im BMW selbst nach Jahren kein Knistern oder Knacken. Auch auf den zweiten Blick sehen unsere beiden Fotofahrzeuge vom BMW-­Händler May & Ohlde aus Quickborn nahe Hamburg richtig lecker aus – dabei haben sie 70.000 und 85.000 Kilometer hinter sich. Nur einige zart angerostete Schrauben an den Achsen verraten das Alter.

Die Fahrspaß-Garantie bringen beide Kollegen mit

Mit erstklassig gepolsterten Sitzen und sportlich-straff abgestimmtem Fahrwerk kommt bereits der in Anschaffung und Unterhalt günstige 116i. Sein in Kooperation mit dem PSA­-Konzern entstandener Vierzylinder (interner Code: N13) mit 136 Turbo-­PS liefert bereits kurz über der Leerlaufdrehzahl ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern und zieht gleichmäßig durch. Für den Sprint auf 100 km/h genügen dem Sechsgang­-Handschalter kurzweilige 8,5 Sekunden, Schluss ist erst bei 210 km/h. So sinnlich kann ein Vernunftkauf sein.
Technische Daten: BMW 1er
Modell 116i (F20) M135i (F21)
Motor Vierzylinder /vorn längs Sechszylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Hubraum 1598 cm³ 2979 cm³
Leistung 100 kW (136 PS) bei 4400/min 235 kW (320 PS) bei 5800/min
Drehmoment 220 Nm bei 1350/min 450 Nm bei 1250/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 250 km/h
0–100 km/h 8,5 s 4,9 s
Tank/Kraftstoff 52 l/Super 52 l/Super
Getriebe/Antrieb Sechsgang manuell/Hinterrad Achtstufenautomatik/Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4324/1765/1421 mm 4340/1765/1411 mm
Kofferraumvolumen 360-1200 l 360/1200 l
Leergewicht/Zuladung 1388/530 kg 1522/530 kg
Überblick: Alles zum BMW 1er

Straff abgestimmt zackt der M135i so spaßig wie ein Sportwagen durch enge Kurven.

Am anderen Ende der 1er­-Leistungsskala rangiert die scharfe Performance-­Version M135i, die sich optisch durch ein M-­Paket mit markanten Lufteinlässen und zwei fetten Endrohren deutlich absetzt. Mehr noch: Der 320-­PS-­Reihensechszylinder­-Twin­-Scroll­-Turbo verdient es, in die Hall of Fame deutscher Motorenbaukunst aufgenommen zu werden. Er klingt gänsehautverdächtig und schiebt mit der massiven Kraft von 450 Newtonmetern nach vorn. Auch ohne übertriebene Härte hat der Ober­-1er das dynamische Potenzial eines Porsche-­Schrecks zum Preis eines neuen Durchschnitts-­Golf. Heißt: So ein M135i kostet gebraucht ungefähr doppelt so viel wie der 116er. Auch haut er bei der Vollkaskoprämie richtig rein. Doch in gutem, gepflegtem Originalzustand gibt es die Klassiker-­Perspektive bereits heute kostenlos dazu: Jetzt zuschlagen und lange behalten lohnt, denn der nächste 1er bekommt Frontantrieb. So wie alle anderen Kompakten.
Unterhaltskosten
Modell 116i (F20) M135i (F21)
Testverbrauch 6,6 l Super/100km 8,9 l Super/100km
CO2 156 g/km 211 g/km
Inspektion 300-600 Euro 350-800 Euro
Haftpflicht* 506 Euro (16) 604 Euro (18)
Teilkasko* 166 Euro (21) 210 Euro (23)
Vollkasko* 570 Euro (19) 1284 Euro (27)
Kfz-Steuer (Euro 5) 100 Euro 190 Euro
* Onlinetarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15 000 km, Schadensfreiheitsklasse 1
Ersatzteilpreise**
Modell 116i (F20) M135i (F21)
Lichtmaschine (AT) 753 Euro 907 Euro
Anlasser (AT) 475 Euro 542 Euro
Wasserpumpe (AT) 249 Euro 688 Euro
Steuerkette 497 Euro 724 Euro
Endschalldämpfer 499 Euro 725 Euro
Kotflügel vorn, lackiert 848 Euro 848 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 541 Euro 835 Euro
**Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer


Was beim AUTO BILD-Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim BMW 1er außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Gebrauchtwagen-Test BMW 1er

BMW 116i BMW M135i
Autor:

Lars Jakumeit

Fazit

Autofahrer, die einen soliden Kompakten mit Fahrspaß-Garantie suchen, kommen beim 1er voll auf ihre Kosten. Schon der 116i vermittelt das Gefühl, gut motorisiert zu sein. Der M135i ist eine echte Sport-Granate.

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung