1er GT, A- und B-Klasse: Erlkönige

Erlkönig BMW 1er GT (2013) frontal Erlkönig BMW 1er GT (2013) frontal

BMW 1er GT, Mercedes A- und B-Klasse: Erlkönige

— 07.07.2011

Premium piekst den Golf

Großangriff auf die Golf-Bastion: BMW bringt den 1er als Hochdach-Auto, bei Mercedes steht die neue B-Klasse bereit, die A-Klasse ist fast fertig. Müssen die Wolfsburger zittern?

Gewitterstimmung in Wolfsburg: Das Geschäft brummt, aber ausgerechnet beim Klassenprimus Golf stehen die Zeichen auf Sturm. Schon der überhastete Modellwechsel vom Golf V zum Golf VI – technisch kaum mehr als ein XXL-Facelift – brachte nur wenig frischen Wind ist Kompakt-Geschäft. Jetzt brauen sich dunkle Wolken über dem nächsten Golf zusammen. Nicht, dass die siebte Golf-Generation nicht die beste aller Zeiten werden würde – das steht für die VW-Entwickler außer Frage. Neue Technik, neuer Look, bewährte Stärken. Das kann theoretisch nicht schiefgehen. Praktisch aber schon. Denn die Konkurrenz holt gewaltig auf.

Überblick: Noch mehr Zukunft auf den Erlkönig-Seiten

Wird alles anders: Vorbei die Hochdach-Zeit bei der Mercedes A-Klasse. Ab 2012 startet der kompakte Benz sportlich-flach.

Waren es bislang vor allem Nadelstiche aus der Nachbarschaft (Opel, Ford und Co.), muss sich der nächste Golf künftig auch verstärkt mit Druck aus dem Premium-Segment herumärgern. Mercedes schickt 2011 und 2012 die nächsten Generationen von B- (W426) und A-Klasse (W176) an den Start, wildert also gleichzeitig im Segment des Golf und des Golf Plus. Und natürlich haben die Schwaben auch schon Antworten auf Golf Cabrio und VW Scirocco parat. Noch mehr Ungemach droht Ende 2013 aus München. Da werkeln die Ingenieure aktuell am BMW 1er GT, einem kompaktem Hochdach-Würfel, der als Kompromiss zwischen Kombi und Limousine neue Zielgruppen erschließen soll – und vor allem den teuren Golf-Varianten richtig wehtun dürfte. Dass der 1er GT als erster kleiner BMW mit Front- statt mit Heckantrieb antritt, dürfte dem Abverkauf kaum schaden. Die Technik-Gene stammen vom nächsten Mini und bei dem hat sich ja auch noch niemand über mangelnde Fahrleistungen und Fahrwerksqualitäten beschwert.

Ausblick: VW Golf VII und VW Golf VII GTI

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.