BMW 1er M Coupé: Fahrbericht

BMW 1er M Coupé: Fahrbericht

— 11.10.2010

Der M1, der keiner sein darf

Er ist breit, stark und sauschnell: Der schärfste BMW 1 geht im Mai 2011 als M Coupé an den Start. Unter der Haube steckt der 340 PS starke Dreiliter-Turbo aus dem Z4 35is. Erste Ausfahrt mit dem Power-Einser.

BMW hätte ihn M1 nennen können. Oder 135tii. Oder 140i. Doch der potente Zweitürer geht im Mai 2011 als 1er M Coupé an den Start. Stimmt: Die M GmbH hat den bulligen Viersitzer entwickelt. Aber mit den anderen M-Modellen hat der heiße 1er relativ wenig zu tun. Warum? Weil er weder mit Doppelkupplungs-Getriebe noch mit SMG-Schaltbox zu haben ist, weil das M-Differenzial in der Aufpreisliste ebenso fehlt wie der M-Drive-Wählschalter. Und weil der faire Einstandspreis unter 50.000 Euro liegt. Das M Coupé soll die Lücke füllen zwischen dem 40.100 Euro teuren 135i mit 306 PS und dem 420 PS starken M3 Coupé, der mit 68.350 Euro in der Liste steht.

Überblick: Alle News und Tests zum BMW 1er

Im 1er M Coupé trompeten sechs Zylinder ihren Sound aus vier Rohren.

Als Antriebsquelle des flotten 1ers fungiert der Dreiliter-Turbo aus dem Z4 35is. Er bringt es auf 340 PS und 500 Nm – 100 Nm mehr als M3 und 135i. In Verbindung mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe (DKG und Automatik: Fehlanzeige) beschleunigt das Coupé in 5,0 Sekunden von null auf hundert km/h. Abgeregelt wird bei 250 km/h – außer der Kunde zahlt extra. Erste Probefahrten belegen: Mit diesem Modell erreicht BMW wieder die Unmittelbarkeit der 02-Reihe und des ersten M3 – beide noch mit Vierzylinder. Der Wagen schiebt mächtig an, lenkt spontan und präzise, verzögert mit Biss, glänzt mit magnetisierender Straßenlage. Den kompletten Fahrbericht des BMW 1er M Coupé und alle technische Daten gibt's in AUTO BILD 41/2010 – ab 15. Oktober im Handel.

Autor: Georg Kacher

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung