BMW 2002 Hommage Turbomeister (2016): Pebble Beach

BMW 2002 Hommage Turbomeister (2016): Pebble Beach

— 19.08.2016

BMW feiert den Turbo

BMW hat den 2002 Hommage weiterentwickelt und Turbomeister getauft. Die Studie auf M2-Basis könnte einen Ausblick auf den M2 CSL geben.

Video: Concorso d'Eleganza 2016 BMW

BMWs Hommage am Comer See

Jägermeister war gestern, jetzt gibt es Turbomeister! In Pebble Beach 2016 zeigt BMW den weiterentwickelten 2002 Hommage mit dem Zusatz Turbomeister. Neben dem 50. Geburtstag der 02er-Reihe feiert BMW mit der Studie den 2002 turbo, der 1973 das erste Serien-Fahrzeug mit Turbo war. Pathetisch sprechen die Münchner davon, dass die Hommage auf Basis des BMW M2 "die Vergangenheit und die Zukunft von BMW" verbindet. Zukunft? Also ist das Konzeptfahrzeug mehr als eine Hommage! Schon seit Längerem kursiert das Gerücht, BMW denke über einen M2 CSL nach. Die Hommage könnte somit ein Ausblick darauf sein.
Alle BMW Studien auf einen Blick

BMW-Neuheiten bis 2021

BMW X2 Illustration BMW X7 Illustration BMW iNext Illustration
Motorsport-Lackierung im Turbomeister-Look

Der goldene "turbo"-Schriftzug in Spiegelschrift ist angelehnt an die Beklebung des 2002 turbo. Auch die Felgen sind beim Turbomeister gold.

Im Vergleich zum Hommage 2002, den BMW im Rahmen des Concorso d'Eleganza Villa d'Este am Comer See gezeigt hat, wird die Karosserie nicht verändert. Es bleibt bei den kurzen Überhängen, der sogenannten "Sharknose" und dem massiven Frontsplitter. Auch der massive Frontsplitter bleibt. In Anlehnung an das umlaufende Chromband der damaligen 02er-Reihe umschließt ein horizontales Band aus Carbon den BMW 2002 Hommage auf Höhe der Schulter und teilt optisch die Karosserie. Der obere Bereich – inklusive Motorhaube und Heckdeckel – ist in Anlehnung an frühere Rennfahrzeuge mattschwarz lackiert, um Reflexionen durch Sonneneinstrahlung zu verhindern. Bei der Farbgebung hat sich BMW für die bekannte orange-schwarze Motorsport-Lackierung entschieden. Die ohnehin schon breiten Radhäuser des M2 werden bei der Hommage nochmals betont. So sollen sie die homologierte Version des BMW 2002 turbo, bei dem aufgrund der deutlich breiteren Spur extra verbreiterte Kotflügel auf die Karosserie aufgeschraubt wurden, zitieren. 20 Zoll große Leichtmetallräder im Bicolor-Gold-Design erinnern mit dem gefrästen Vielspeichendesign an die Motorsport-Felgen vergangener Tage. Die goldenen Bremssättel mit M-Logo passen ebenfalls zum Retro-Design der Hommage.
Alles Wissenswerte zum Thema BMW

Hommage an den Renn-CSL

BMW 3.0 CSL Hommage R (2015): Vorstellung BMW 3.0 CSL Hommage R (2015): Vorstellung BMW 3.0 CSL Hommage R (2015): Vorstellung
Kommt tatsächlich ein BMW M2 CSL

Turbomeister statt Jägermeister. Viel Liebe zum Detail steckt auch in den Aufklebern mit Turbolader.

Die Motorhaube zitiert in Linien und Form den sogenannten Speer. Die lange Falz in der Mitte der Motorhaube wird zur Doppelniere hin breiter und fasst das BMW-Emblem ein. Wie beim BMW 2002 begrenzen auch beim BMW 2002 Hommage zwei Einzelscheinwerfer die Frontpartie nach außen. Eingefasst werden die Scheinwerfer von goldfarbenen Reflektoren. Analog zum Urahn liegen die Blinker separat und sind oberhalb der Scheinwerfer in das umlaufende Carbon-Band eingebettet. Der jetzt ebenfalls goldene "turbo"-Schriftzug in Spiegelschrift in der Frontschürze ist angelehnt an die damalige Beklebung des 2002 turbo. Akzentflächen aus Sichtcarbon schließen Frontschürze und Schweller zur Straße hin ab. Die rechteckigen Heckleuchten orientieren sich ebenfalls am historischen Vorbild. Das Leuchteninnere ist durch die Black Panel-Optik nur im aktiviertem Zustand zu sehen. Das BMW-Emblem steckt rechts neben dem Nummernschild, ebenfalls ein charakteristisches Element der Heckgestaltung der 02er-Reihe. Stilelemente wie der Heckdiffusor, die vergrößerten Spoiler und die zusätzlichen Luftöffnungen könnten auch das Erscheinungsbild des M2 CSL prägen, der vielleicht 2017 in limitierter Stückzahl mit knapp 420 PS und einem Preis um die 90.000 Euro auf den Markt kommt.

BMW 2002 Hommage Turbomeister (2016): Pebble Beach

Autoren: , Jan Götze

Stichworte:

Concept Car

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.