BMW 3.0 CS/CSL FIA Gr. 2

BMW 3.0 CS/CSL FIA Gruppe 2 BMW 3.0 CS/CSL FIA Gruppe 2

BMW 3.0 CS/CSL FIA Gruppe 2

— 21.08.2009

Renngeschichte zu verkaufen

Im US-Bundesstaat Colorado steht ein Stück Renngeschichte zum Verkauf, ein BMW 3.0 CS/CSL FIA Gruppe 2. 1968 gebaut, mit 3,5-Liter-Sechszylinder, kompletter Historie und von Strietzel Stuck gefahren.

Bei 80.100 Dollar steht die Online-Versteigerung des BMW 3.0 CS/CSL FIA Gruppe 2 zur Zeit. Der Mindestpreis ist noch nicht erreicht. So ein Stück Renngeschichte ist ziemlich selten zu finden, vor allem komplett original. Offiziell, so schreibt der BMW-Fan, war sein Bayern-Renner ein 1969er 2800 CS, der fünf Monate bei BMW als Testwagen eingesetzt wurde. Schon als Serienversion lief der 2800 CS mit seiner Zeit sehr stattlichen 170 PS vom Band. 1971 folgten die 3.0 CS und CSL mit 180 PS. Im E23 kam zum ersten Mal der 3,5-Liter-Sechszylinder. Der leistete im Renneinsatz bei BMW je nach Serie und Gruppe zwischen 200 und 480 PS. Ein Gruppe-4-Wagen von 1976 kam zum Beispiel auf 430 PS. Ein Gruppe-2-Fahrzeug wie dieses dürfte deutlich mehr als 300 PS haben. Wahrscheinlich ist, dass der Renn-BMW aus Colorado auf einem 2800 CS sukzessive aufgebaut wurde.

Der Schatz in einer Scheune in Schweden

So hat der aktuelle Besitzer den BMW-Renner 2006 in einer Scheune in Schweden gefunden.

Der aktuelle Besitzer hat den 3.0 CS/CSL nach eigenen Angaben in einer Scheune in Schweden aufgestöbert und 2006 in die USA importiert, um ihn restaurieren zu lassen. Nach einer Komplettdemontage wurden erstmal die unterschiedlichen Lackschichten vorsichtig freigelegt. Offenbar war der BMW original in Chamonix-Weiß. Dann war er dunkelblau mit einem hellblauen Streifen lackiert. Im originalen FIA-Wagenpass von 1977 und 1978 ist der BMW limonengrün mit roten, weißen und blauen Streifen. In Orange mit grünen und weißen Streifen stand er 2006 in Schweden. Unter der Haube arbeitet ein 3,5-Liter-BMW-Sechszylinder mit Weber-Vergasern. Die Power gibt ein CR-5-Getriebe von Getrag weiter. Für die passende Straßenlage sorgt ein verstellbares Fahrwerk. Der BMW läuft im Moment auf dreiteiligen BBS-Felgen, originale Tiefbettfelgen gibt der Verkäufer auf Wunsch dazu. 

Der 3.0 CS/CSL fährt wieder Rennen

Der 3.0 CS/CSL fährt wieder Rennen, zum Beispiel beim Coronado Festival of Speed 2009.

Türen, die Motorhaube und der Kofferaumdeckel sind aus Aluminium. Alle Sicherheitsfeatures an Bord sind aktuell. Das Auto gehorcht laut Besitzer allen modernen Sicherheitsvorschriften, behält aber trotzdem seine Originalität bei. Der BMW wird bei unterschiedlichen Rennen eingesetzt und ist für das 2009er Coronado Speed Festival eingeschrieben, falls der neue Besitzer dort fahren möchte. Aus den vielen Autogrammen auf dem Handschuhfach konnte der Besitzer die Nachnamen Hobbs, Redman, Posey, Quester, Cheever, Stuck und Surer herausfischen. Der neue Lenker reiht sich also in einen illustren Fahrerkreis ein. Und der aktuelle Besitzer ist gern bei der Verschiffung behilflich, auch weltweit. BMW-Klassik meinte gegenüber autobild.de, die Historie des Fahrzeugs könnte durchaus so sein, vorrausgesetzt der FIA-Wagenpass stimme mit dem Auto überein. Absolute Sicherheit brächte aber nur, den BMW vor Ort anzuschauen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.