BMW 3.0 CSL Hommage Car: Erste Fahrt

BMW 3.0 CSL Hommage Car: Erste Fahrt

— 04.06.2015

BMW küsst eine Legende wach

Herrje, wie schön! BMW erfindet den kultigen CSL aus den 70er-Jahren neu. AUTO BILD durfte eine Runde mit dem 3.0 CSL Hommage Car drehen.

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Da stellt uns BMW das heißeste Auto der Saison hin, und dann sagen sie: "Bauen wir so nicht ..." Hallo, geht's noch? Hommage CSL heißt der Traum in Gelb, der Macher heißt Karim Habib. Und der Chefdesigner sagt den Satz, den wir gar nicht hören wollen: "Dieses Fahrzeug wird nicht in Serie gehen." Adrian van Hooydonk, oberster Kreativer der BMW Group, kann leider auch keine Hoffnung machen: "Nur eine Studie." Schlimmer noch: Nicht mal die Stilelemente sollen wegweisend für künftige Projekte sein. AUTO BILD könnte heulen: Das darf doch nicht wahr sein!

Erster CSL entstand in Kooperation mit Alpina

Traum in Golfgelb: So hieß die BMW-Kultfarbe in den 70ern, Farbcode 070.

Vielleicht knicken sie bei BMW ja noch ein. Und vielleicht kommt am Ende kein limitierter Überflieger wie der Original-CSL dabei raus. Uns würde schon eine Nummer kleiner genügen, angereichert mit Elementen des 2002 tii und so puristisch-reduziert wie irgend möglich. Doch eins nach dem anderen. Der Siegeszug des CSL begann 1971, als BMW in Kooperation mit Alpina eine Sonderserie des CSi der Baureihe E9 für den Tourenwagensport entwickelte. Das Leichtbaucoupé wog nur 1165 Kilogramm und wurde in drei Staffeln produziert. Vom besonders raren Ur-Typ mit Vergaser entstanden nur 169 Stück. Der Hommage CSL orientiert sich an der dritten Ausbaustufe mit dem Spitznamen Batmobil. Das aufgebrezelte Topmodell polarisierte seinerzeit mit einem tieffliegenden Frontspoiler, der unvorsichtige Igel in Skinheads verwandelte, mit einem martialischen Heckflügel, der perfekt zur Flugmotor-Tradition der Marke passte, und mit Splittern, Kotflügelverbreiterungen und seitlichen Rennstreifen. Die Leistung von 206 PS – ein Zuwachs von 6 PS – hört sich zwar harmlos an, war damals aber Hammer!

100 Performance-Monster

Supertest-Hitliste Supertest-Hitliste

Das Showcar entstand auf Basis des 4er Coupés

Ein bisschen i8: Rückleuchten sind in den Heckflügel eingearbeitet.

Das Showcar, das wir im Rahmen des Concorso d'Eleganza 2015 am Comer See exklusiv noch vor der offiziellen Enthüllung fahren durften, nimmt ganz unverblümt Anleihen beim Flügelmonster aus den 70ern. Der einst populäre Farbton Golfgelb feiert ein ziemlich grelles Comeback. Der durchgezogene schwarze Kontraststreifen oberhalb der Seitenlinie galt schon damals als kultiges Detail, die umlaufende Chromleiste war fast so BMW-typisch wie die Niere. Gleiches trifft auf die extrem ausgestellten Radhäuser zu, das noch selbstbewusstere Luftleitwerk über dem Hinterwagen und die kleinen BMW-Logos am Fuß der C-Säule direkt hinter dem Hofmeister-Knick. Der CSL wurde 1976 vom deutlich größeren und schwereren 6er abgelöst. Der Hommage CSL ist dagegen ein Entwurf mit Blick zurück ins Glück: sehr breit, aber ziemlich flach und viel kürzer als ein aktueller M6. Das liegt auch daran, dass man sich in München als Teileträger das 4er Coupé ausgesucht hat. Dem unverzichtbaren Reihensechszylinder sitzt ein elektrischer Verdichter im Nacken, der für ebenso prompten wie satten Turboboost sorgen soll. Der mit dem Lader vernetzte Energiespeicher teilt sich den Fond mit den Ablagemulden für die zwei Rennhelme. Die dazugehörige Power-Anzeige sitzt im Zentrum der Instrumententafel, die wie anno dazumal mit Holz verkleidet ist.

BMW M1 Hommage Car

BMW M1 Hommage Car BMW M1 Hommage Car BMW M1 Hommage Car

Der Motor klingt schon bei Viertelgas nach Nordschleife

Schalensitze, Sechspunktgurte, Holzpaneel – BMW zitiert bei der Studie den Tourenwagen aus den 70ern.

Von außen wirkt die Studie wie ein per Kreativ-Doping in Topform gebrachter Zitronenfalter-Mutant, innen dominiert dagegen der dunkle Charme der aus nackter Kohlefaser gebackenen strengen Kammer. Der Schalensitz koppelt mit einem Sechspunktgurt Mensch an Maschine. Der Querträger, das Holzpaneel und die mit Nylonschlaufen verbundenen Tür-Innengriffe erinnern an den legendären Tourenwagen-Donnerbolzen im Gösser-Bier-Werbeoutfit, mit dem wir damals die Jugendzimmerwand tapeziert haben. Gar nicht retro ist dagegen das rittlings auf der Lenksäule fixierte Zentraldisplay, das über Gang, Drehzahl, Tempo und Schaltzeitpunkt informiert. Der Motor klingt im Stand nach Boxengasse – und schon bei Viertelgas nach Nordschleife. Das handgefertigte Einzelstück duftet nach Schmierstoff, Metall, Gummi, Kleber und Politur. Obwohl die Scheibe den Blick nach vorne verzerrt wie eine Flasche bester Bordeaux, fühlt sich der Pilot auf dem 100-Meter-Strip als King of the Road. Die Lenkung lenkt mit steifer Direktheit, die Bremse bremst mit schabender Indifferenz, die Federung federt eigentlich fast gar nicht. Doch das ist wurschtegal, denn der Zeiger der Emotionsskala steht längst am Anschlag, und die Festplatte im Hinterkopf kommt kaum mehr nach mit dem Speichern der vielen Eindrücke.

BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006

BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006 BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006 BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006
Tja, nun zu euch, liebe BMW-Bosse. Denn euch fehlen die Leuchtturmprojekte. Kein Supersportwagen, kein Tesla-Fighter, kein großes Coupé, kein kleiner BMW unter dem 1er. Auch kein CSL? Nicht in dieser extremen Form, das wäre unbezahlbar. Doch die Bitte um ein leichtes und unterhalb des M235i positioniertes Fahrerauto mit Hinterradantrieb müsste doch erfüllbar sein.

BMW 3.0 CSL Hommage Car: Erste Fahrt

Georg Kacher

Georg Kacher

Fazit

Sechs von fünf Sternen, das gab's noch nie. Ja, spinnen die jetzt bei AUTO BILD? Nee! Die von BMW spinnen, wenn sie dieses Traumauto nicht in Serie bauen. Oder zumindest einen kleinen BMW mit CSL-Charme. Also: Auf geht's!

Stichworte:

Sportwagen Studie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.