BMW 320Cd Cabrio

BMW 320Cd Cabrio BMW 320Cd Cabrio

BMW 320Cd Cabrio

— 14.09.2004

Frische Luft mit Diesel

Vorbei die Zeiten, da offenes Fahrvergnügen und Dieselmotor bei BMW nicht zusammenpaßten: In Paris feiert der 320Cd Weltpremiere.

Nach Audi mit dem A4, Volkswagen mit dem New Beetle und Opel mit dem Astra Cabrio macht jetzt der vierte deutsche Autobauer das offene Fahrvergnügen mit Selbstzünder salonfähig: Mit dem 320Cd debütiert in Paris das erste BMW-Cabrio mit Dieselmotor.

Befeuert wird der offene Dreier von dem aus der Limousine bekannten Zweiliter-Vierzylinder-Diesel, der 150 PS leistet und maximal 330 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle wuchtet. Das reicht laut BMW im Cabrio für 9,7 Sekunden beim Prestige-Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 und 211 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ebenso wie die Limousine ist der 320Cd schadstoffarm nach Euro 4 – ohne Partikelfilter.

Seine Kraft bringt der Motor mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe nach Art des Hauses über die Hinterräder auf die Straße. Gegen ungewolltes Ausbrechen des Hecks hilft das serienmäßige ESP. Als weitere Sicherheitsfeatures stehen ABS und vier Airbags in der Ausstattungsliste der Serienversion. Wer mehr möchte, kann das Diesel-Cabrio unter anderem mit Xenon- und Kurven-Licht, Sitzheizung, Multifunktionslenkrad oder Regensensor ausrüsten. Im Frühjahr 2005 soll der 320Cd bei den Händlern stehen, der Preis ist noch nicht bekannt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.