Test 335i, TT RS, Focus RS, Cayman S

BMW 335i, Audi TT RS, Ford Focus RS, Porsche Cayman S

— 18.02.2010

Der Ford Focus RS wird Spaß-König

Zehntel hin, Zehntel her – mal ehrlich, kommt's darauf an? Was wirklich zählt, ist doch der Fahrspaß! Genau den injizieren BMW 335i, Audi TT RS, Ford Focus RS und Porsche Cayman S hoch dosiert. Eine Liebeserklärung.

Eigentlich geht es doch immer nur um das eine. Nein, nicht was Sie denken. Zwar schon auch um Spaß, aber – na ja – eben eher im Sinne von Fahrspaß. Ein Kaff spielt Start-, ein anderes Zielort, beide natürlich inoffiziell. Dazwischen windet sich ein Asphaltband. Oft fehlt nur der passende Untersatz: Klar kann man den Außendienst-Avensis zweckentfremden und mit jammernden Reifen herumbratschen, bis das ESP-Lämpchen durchbrennt. Auch ein Zweier-Golf tut's. Schön tief, ohne Servolenkung und ruhig mit einigen Macken vom Vorbesitzer, sodass man ohne Gewissensbisse durch die Bankette rocken kann. Aber mal ehrlich: Richtig scharf wäre doch so was wie ein Focus RS – der einzige Ford, vor dem Schwiegermütter Türen und Fenster verrammeln, sobald man über die Hofschwelle hoppelt.

Anders als der Focus entfacht der TT RS Begeisterung, ohne seine Insassen gleich damit weichzuklopfen.

Oder ein Porsche Cayman. Aber bitte der mit dem S hintendran und 320 PS in der Mitte. Vielleicht aber auch ein TT RS: jener erotische Designmix aus weiblichen Rundungen und Testosteron, dem vor lauter Potenz nun sogar ein Bürzel aus dem Hintern wächst. Oder doch der BMW 3er. Nein, keiner dieser öden 320er, wie sie dutzendweise als Mietwagen an Flughäfen rumstehen. Sondern als 335i im Performance-Trimm, wenn er mit PS-Spritze, Karbonschmuck und Joe-Cocker-Sound in Richtung abhebt. 1200 RS hatte Ford für Deutschland vorgesehen. Die gingen jedoch weg wie Hirvonen-Käppis in Jyväskylä. Im November gab's dann die Zugabe: noch mal 400 Stück, danach ist Schluss, definitiv. Der Focus ist wie Mr. Hyde – nur ohne Dr. Jekyll. Flügel, Schweller, Kiemen, dazu eine Farbe, wie man sie nur an leckenden Castor-Behältern findet. Schon der Sound des Fünfzylinder-Turbos ist ein echter Schocker: röhren, grölen, plärren

Alle News und Tests zum 335i Performance

Tschüss Allerwelts-Porsche: BMW 335i im Performance-Trimm.

Immer dann, wenn das Wastegate die Reste der 1,4 Bar Ladedruck unter die Haube schnupft. Viel Lärm um nichts? Denkste! 6,0 Sekunden vergehen bis 100. Obwohl die 440 Newtonmeter ausschließlich über die Vorderräder herfallen, giftet der Focus voran, als wäre eine Horde Loeb-Hooligans hinter ihm her. Ganz ohne Antriebseinflüsse geht's allerdings nicht. Zwar minimiert eine aus der WRC abgeleitete Vorderradführung die Störkräfte in der Lenkung, gerade auf holprigen Böden strampelt der Focus jedoch energisch mit den Füßen. Irgendwie passt das aber zum Charakter. Der Ford ist kein Auto, das treudoof der Ideallinie hinterherdackelt. Seine 1473 Kilos wollen bearbeitet, Kurven niedergekämpft werden. Wobei ihn die optionalen Semislicks aber etwas abkochen. Zumindest emotional. Bei Audi behandelt man das Rallyethema inzwischen nur noch in Bildbänden. Klar, man ist premium, dominiert lieber Le Mans, statt sich auf irgendwelchen Nebenstrecken die Räder einzusauen. Aber: Im neuen Anführer des TT-Clans prustet wieder ein Fünfzylinder. Mit seinen 340 PS blamiert der sein Pendant aus seligen Vokuhila-Tagen zwar bis auf die Kolbenringe, akustisch liegen beide aber voll auf einer Wellenlänge.

News und Tests zum Cayman S

Konzeptbedingt zupft der Audi zwar hauchzart über die Vorderräder; wenn der Drehmomentvulkan im Inneren jedoch ausbricht, dockt eine Haldexkupplung die Hinterachse an, um explosionsartig vorwärtszueruptieren. Kleiner Tipp: Suchen Sie sich einen Porsche-Fahrer, so einen Schnösel mit Gelfrisur, Krawattenschal und Carrera. Jede Wette, die 4,5 Sekunden auf hundert packt der nie. Anders als der Focus entfacht der TT RS Begeisterung, ohne seine Insassen gleich damit weichzuklopfen. Ob Seitenscheitel oder Rockermähne entscheidet jeder selbst. Anders der Cayman S: Getreu dem Sportwagenknigge tranchiert er Biegungen in Anbrems-, Einlenk- und Scheitelpunkt, um sich die einzelnen Brocken dann der Reihe nach einzuverleiben. Dazu passt es dann auch, dass sich der Sechszylinder emotional zunächst bedeckt hält, sein feuriges Temperament erst obenrum entblößt. Typisch Karrieretyp eben: Statt einfach auch mal ungezwungen durchs Kurvengetümmel zu turnen und sich das verkrampfte Rückgrat lockerzudriften, bleibt der Cayman strebsam, ideallinienfixiert und für ein kurzes Coupé schon fast zu steif.

Alle News und Tests zum Ford Focus RS

Der Focus ist wie Mr. Hyde - nur ohne Dr. Jekyll. Sein Sound dringt forsch ins Ohr.

Zu steif? Solche Vorwürfe verletzen den BMW. Schließlich steckt er gerade mitten in einer Typveränderung. Motto: vom braven Schlipsträger mit Einreiher und Kassengestell zum aufreizenden Partytier mit gestähltem Body und Ray Ban. Ganz so unglücklich scheint er mit seinem früheren Leben aber gar nicht zu sein. Jedenfalls gibt er sich trotz durchtrainiertem Fahrwerk und einer 20-PS-Spritze eher gezügelt als entfesselt. Gerade bei der Kraftentfaltung: Statt sich jegliche Erinnerung an quälenden Montagmorgen-Berufsverkehr einfach von der Sechszylinderseele zu plärren, referiert er sein Drehmoment wie Reithofer die Quartalszahlen. Kontinuierlich, überzeugend, aber eben etwas langwierig. Erst wenn man ihn triezt, jede Kurve mit einem energischen Gas-Tapser um 45 Grad direkt vors Seitenfenster dreht und den Direkteinspritzer bis zur allerletzten Sprosse der Drehzahlleiter peitscht, knöpft sich der 335i endlich die Hemdsärmel auf. Danach sehnt sich auch der Autor, der nun noch die Medaillen verteilt und dann über seine geheime Spielwiese nach Hause dübelt. Im privaten Diesel-A3 übrigens – nur damit kein Neid aufkommt.
Technische Daten Audi BMW
Motor R5, Turbo R6, Biturbo
Einbaulage vorn quer vorn längs
Hubraum 2480cm3 2979 cm3
kW (PS) bei 1/min 250 (340)/5400-6500 240 (326)/5800
Nm bei 1/min 450/1600-5300 450/1300-5000
Antriebsart Allrad Hinterrad
Getriebe 6-Gang manuell 6-Gang manuell
Leistungsgewicht 4,3 kg/PS 5,0 kg/PS
Tankvolumen 60 l 63 l
Beschleunigung
0-100 km/h 4,5 s 5,2 s
0-200 km/h 16,4 s 18,8 s
0-402,32 m 12,85 s 13,56 s
Testverbrauch
Ø auf 100 km 11,6 l Super Plus 11,0 l Super Plus
Leergewicht 1474 kg 1625 kg
Höchstgeschwindigkeit 280 km/h (abgeregelt) 250 km/h (abgeregelt)
Preis Serienfahrzeug 55.800 Euro 42.600 Euro
Technische Daten Ford Porsche
Motor R5, Turbo B6
Einbaulage vorn quer Mitte hinten längs
Hubraum 2522 cm3 3436 cm3
kW (PS) bei 1/min 224 (305)/6500 235 (320)/7200
Nm bei 1/min 440/2300-4500 370/4750
Antriebsart Vorderrad Hinterrad
Getriebe 6-Gang manuell 6-Gang manuell
Leistungsgewicht 4,8 kg/PS 4,4 kg/PS
Tankvolumen 62 l 64 l
Beschleunigung
0-100 km/h 6,0 s 5,0 s
0-200 km/h 22,1 s 17,7 s
0-402,32 m 14,33 s 13,21
Testverbrauch
Ø auf 100 km 11,3 l Super Plus 11,4 l Super Plus
Leergewicht 1473 kg 1402 kg
Höchstgeschwindigkeit 263 km/h 277 km/h
Preis Serienfahrzeug 35.900 Euro 61.976 Euro

Autor:

Stefan Helmreich

Fazit

Ford: Nur die Liebe zählt? Na, dann gewinnt der Ford. Er ist das Auto für Menschen, die ihre Pommes in 0W-30 frittieren. Erotisch? Nein, eher ein bisschen pervers - genau wie es sich für einen echten Kurvenvamp gehört. Porsche: Das Ideallinienskalpell aus Zuffenhausen zerstückelt seine Konkurrenten auf der Rennstrecke. Gegen den Kettensägencharme des Focus stumpft es aber ab. Ausschließlich emotional, wohlgemerkt. Audi: Als RS wird der TT zum Emotionssprengsatz. Dank unerschütterlicher Traktion dominiert er die Längsdynamik. Die Untersteuertendenz kostet einen Fahrspaß-Stern, vier Zehntel auf der Piste und einen besseren Platz. BMW: Obwohl vollgestopft mit allem, was das Performance-Zubehör zu bieten hat, bleibt der BMW ein 335i. Geschliffen, perfekt, gemessen an den Rivalen aber etwas blutleer: Platz 4, auch wegen der mäßigen Rundenzeit.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.