BMW 3er GT

BMW 3er GT: Vorschau

— 01.04.2011

Der 3er kommt mit Schrägheck

Es stimmt also! BMW baut den 3er GT und mixt dafür die Limousine mit einem Schrägheck à la X6. Hauptkonkurrent ist der erfolgreiche Audi A5 Sportback mit fünf Türen.

Bisher war es nur ein Gerücht, jetzt haben die Erlkönig-Fotografen von AUTO BILD den Beweis erbracht: BMW baut auf Basis des neuen 3ers ein Hochdachcoupé. Hauptkonkurrent des 3er GT ist der erfolgreiche Audi A5 Sportback mit fünf Türen. BMW will mit dem 3er GT Kunden ansprechen, denen die Limousine zu bieder und der Kombi zu vernünftig ist – das Konzept übernimmt der 3er vom größeren 5er GT. Der Radstand soll fünf Zentimeter länger sein als beim aktuellen 3er, das Platzangebot großzügiger ausfallen. Trotzdem wird wohl vor allem die Kopffreiheit im Fond unter der flachen Dachlinie leiden.

Überblick: News und Tests zu BMW

Den Antrieb des 3er GT übernehmen hauptsächlich Vierzylindermotoren. Wie schon beim X1 verabschiedet sich BMW auf breiter Front vom laufruhigen, aber durstigen Reihensechszylindermotor – nur beim Top-Benziner (326 PS) und -Diesel (258 PS) darf das klassische Konstruktionsprinzip überleben. Später soll der 3er GT auch als Hybrid auf den Markt kommen – mit dem für die USA und Asien wichtigen Benziner und einer Systemleistung von 370 PS. Wie schon beim 5er will BMW den 3er GT preislich über dem Touring ansiedeln. Marktstart für den schrägen 3er ist Anfang 2013.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung