BMW 530d: Fahrbericht

BMW 5er Fahrbericht BMW 5er Fahrbericht BMW 5er Fahrbericht

BMW 5er Facelift (2013): Fahrbericht

— 27.06.2013

Feinschliff für den BMW 5er

Optisch ist der neue BMW 5er kaum vom Vorgänger zu unterscheiden. Aber wie fährt er sich? Wie harmonisch läuft der Sechszylinder-Diesel? AUTO BILD hat es ausprobiert.

Das Heck haben die Bayern mit neuen Leuchten und einer Chromspange verfeinert.

Leicht macht es BMW seinen Kunden nicht. Da bringen die Bayern einen überarbeiteten 5er auf den Markt – und kaum einer sieht es. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Die Designer haben zwar die Front komplett überarbeitet, die seitlichen Blinker in die Außenspiegel integriert und das Heck mit neuen Leuchten und einer Chromspange im Stoßfänger verfeinert, aber nur echten Fans werden die Unterschiede auffallen. Macht aber nichts, der 5er sieht trotzdem frisch aus, das spricht für das Design der Limousine. Und die Fahrer eines aktuellen Modells werden es BMW sicher danken, denn ihr Auto wirkt auch ab Herbst 2013 noch nicht alt.
Weitere leise Diesel-Limousinen

Alle News und Tests zu BMW

Der erste Eindruck vom Neuen ist positiv. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind hochwertig, zusätzlich stehen nützliche Funktionen wie ein automatischer Notruf oder ein Concierge-Service zur Verfügung – ein Diener fährt im 5er also immer mit.

Bayerische Business-Class: Die Verarbeitung im neuen 5er ist hochwertig.

Auch fahrdynamisch kann der Testwagen, ein 530d mit adaptivem Fahrwerk (1300 Euro), überzeugen. Der 5er schafft den Spagat zwischen komfortablem Gleiten auf der Autobahn und schneller Kurvenjagd auf der Landstraße. Dazu kommt ein toller Antrieb: Der Reihensechszylinder im BMW läuft wunderbar ruhig und vibrationarm. Die Achtstufenautomatik wechselt die Gänge blitzschnell und stets zum richtigen Zeitpunkt. Das geht kaum besser. Zumal der 5er dabei recht sparsam ist, kommt der 530d laut Werk doch mit 5,1 Litern pro 100 Kilometer aus – ein sensationeller Wert für eine knapp 260 PS starke und 1,8 Tonnen schwere Limousine.

Lesen Sie in der neuen AUTO BILD 26/2013 den ersten Vergleichstest: Der neue 5er gegen Audi A6 und Mercedes E-Klasse. Ab 28. Juni beim Händler.

Große Limousine plus großer Dieselmotor gleich heftiger Preis? Stimmt – ein Schnäppchen ist der 530d mit seinen 51.500 Euro nicht. Trotzdem gelingt BMW hier eine Überraschung: Die Bayern senken gegenüber dem alten Modell den Preis ausstattungsbereinigt (Xenonscheinwerfer, Achtstufenautomatik und Euro-6-Einstufung) um 3300 Euro.  
Autor:

Stefan Voswinkel

Fazit

Der BMW kann Komfort und Sport. Der Diesel ist eine Wucht, die Automatik perfekt. Und die Preise wurden auch noch gesenkt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.