BMW 5er mit Dunlop-DSST-Reifen

BMW 5er mit Dunlop-DSST-Reifen

— 01.07.2003

Das Ende der Reifenpanne

Keine Panik mehr vor Reifen-Pannen: Den Dunlop DSST-Reifen im neuen BMW 5er geht selbst ohne Luft nicht die Puste aus.

BMW rüstet den neuen 5er ab Werk mit Dunlop-DSST-Reifen aus. Die Pneus verfügen über eine verstärkte Seitenwand und können selbst bei völligem Druckverlust noch eine Strecke von mindestens 80 Kilometer bei einer Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde gefahren werden.

Das Kürzel DSST steht für Dunlop Self Supporting Technology. Allein die Reifenkonstruktion und der Einsatz spezieller Materialien ermöglichen auch im Falle einer Reifenpanne die Weiterfahrt. Damit schützt der selbst tragende Reifen nicht nur vor möglichen Unfällen infolge eines Druckverlustes, sondern macht auch das Reifenwechseln und damit das Reserverad überflüssig – vorausgesetzt, die nächste Werkstatt ist nicht weiter als 80 Kilometer entfernt.

Dazu überwacht im 5er das Dunlop-Sicherheitssystem "Warnair" mittels ABS ständig den Reifendruck und zeigt Verluste von 30 Prozent durch ein optisches oder akustisches Warnsignals im Cockpit an.

Mit dem 5er-BMW rollt erstmals ein Großserienfahrzeug der oberen Mittelklasse serienmäßig mit den sogenannten Runflat-Reifen vom Band. Bereits der Mini Cooper und der Mini Cooper S von BMW werden ab Werk mit Dunlop-DSST-Reifen ausgeliefert.

Der DSST-Reifen ist ohne spezielle Montagewerkzeuge und auf allen handelsüblichen Felgen montierbar. Die Fahreigenschaften und der Fahrkomfort entsprechen denen konventioneller Pneus.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.