Gebrauchtwagen-Test BMW 650i

BMW 650i BMW 650i BMW 650i

BMW 650i: Gebrauchtwagen-Test

— 04.12.2015

Traum-BMW zum Polo-Preis

BMWs Luxuscoupé 650i ist gebraucht ein Schnäppchen. Kann man drauf abfahren – aus Freude am Sparen? Der Gebrauchtwagen-Check.

Er imponiert einfach. Die flache Front, die lang gestreckte Silhouette, das breite Heck mit den zweiflutigen Endrohren, die bei BMW bis heute nur den Topmodellen vorbehalten sind. Der BMW 650i strahlt Autorität aus. Ein Eindruck, den er akustisch mit dem sonoren Brabbeln seines V8 verstärkt. Das war nicht immer so. Beim Debüt 2003 kassierte BMWs damaliger Chefdesigner Chris Bangle noch heftige Schelte. Für die Tränensäcke an der Front und den scheinbar aufgesetzten Heckdeckel, den Kritiker als "Kaninchenstall" verspotteten. Heute ist die Kritik verstummt.

Gebrauchtwagensuche: BMW 6er

Die damals noch radikalen Formen wirken gegen moderne Kreationen geradezu nachgereift und klassisch. Und im Innenraum geht es ohnehin so luxuriös zu, wie es sich für ein großes Coupé gehört. Das 2003 noch revolutionäre iDrive-Bediensystem findet sich heute in ähnlicher Form in vielen Neuwagen wieder. Extras wie adaptives Kurvenlicht, Head-up-Display und Keyless Go lassen den Testwagen trotz seiner neun Jahre frisch wirken.

Autokredit-Vergleich

Ein Service von

logo

Top-Konditionen für Ihr neues Auto

Überblick: Alle News und Tests zum BMW 6er

Der 4,8 Liter große V8 ist ein Quell der Freude

Tipp: Laufleistung prüfen. Große BMW werden gerne und oft manipuliert. Die Historie hilft bei der Kontrolle.

Auf der Straße spielt das alles eh keine Rolle mehr. Hier schlägt die Stunde des mächtigen 4,8-Liter-V8-Saugers. Seine 367 PS schüttelt er in jeder Lebenslage lässig aus dem Ärmel. Zur Not reicht das für 5,2 Sekunden auf 100 und eine Spitze von 250. Natürlich elektronisch abgeregelt. Doch wer den 6er auf letzter Rille fährt, hat ihn nicht verstanden. Dafür ist er zu wuchtig und mit 1,8 Tonnen Leermasse zu schwer. Er verkörpert die reine Lehre eines klassischen GT. Des schnellen, komfortablen Reisewagens.

Den Unterhalt muss man sich leisten können

So viel Klasse für knapp 16.000 Euro, geht das gut? Die Gemeinheit bei billigen Traumautos: Nur der Kaufpreis sinkt, die Unterhaltskosten bleiben oben. Und da ist so ein Bolide halt viel teurer als ein Golf. Und auch wenn der 6er grundsätzlich solide ist, hält er ein paar Macken bereit. Verliert er Öl, kann das an einer verstopften Kurbelgehäuseentlüftung oder defekten Druckventilen liegen. Verbrennt er den Schmierstoff, erkennbar an blauem Auspuffrauch, sind die Ventilschaftdichtungen hin. Geht Kühlwasser verloren, kann der Kühlmittelschlauch zwischen den Zylinderbänken porös sein – dann muss der halbe Motor zerlegt werden. Ein schwankender Leerlauf kann auf Falschluft, defekte Sensoren oder streikende Luftmassenmesser zurückgehen. Bei allen Jahrgängen fordern die sensiblen Lenkgetriebe einen Check. Die Wahl des Modells ist dagegen Geschmacksache. Der 650i kam zur kleinen Modellpflege 2005 und ist die goldene Mitte. Die Sechszylinder sind kultiviert, aber kurzatmig. Der M5 und die Alpina-Versionen faszinieren, sind jedoch deutlich teurer. Der empfindliche Biturbo-Diesel ist ein Außenseiter. Empfehlenswert sind Exemplare nach der Modellpflege von 2007. Mit Glück gibt es ein Rentner-Coupé mit vollem Scheckheft für um die 20.000 Euro. Ein kommender Klassiker – für alle, die sich den Unterhalt leisten können.
Technische Daten: BMW 650i
Motor Achtzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 4799 cm³
Leistung 270 kW (367 PS) bei 6300/min
Drehmoment 490 Nm bei 3400/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt)
0–100 km/h 5,2 s
Tank/Kraftstoff 70 l/Super plus
Getriebe/Antrieb Sechsstufenautomatik/Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4820/1855/1374 mm
Kofferraumvolumen 450 l
Leergewicht/Zuladung 1725/450 kg
Was bei unserem Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim gebrauchten BMW 6er außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie. Außerdem zeigen wir weitere Beispiele für Power zum Polo-Preis! Den vollständigen Artikel mit allen Daten und Tabellen gibt es im Online-Artikelarchiv als PDF-Download.

367 PS für 15.990 Euro

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt vom BMW 650i (Typ E63, 2003-2011) (Gebrauchtwagentest).

Veröffentlicht:

27.11.2015

Preis:

1,00 €

Gebrauchtwagen-Test BMW 650i

BMW 650i BMW 650i BMW 650i



Autor:

Malte Büttner

Fazit

Gar nicht so unrealistisch, der Traum vom 6er BMW. Wer ihn wahr machen will, sondiert den Markt, behält bei der Suche einen kühlen Kopf und plant Reserven für Reparaturen ein. Dann kann's ohne böses Erwachen gut gehen.

Stichworte:

Coupé Luxusauto

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.