BMW 6er Gran Coupé: Vorstellung

Bilder zum BMW 6er Gran Coupé: Vorstellung Bilder zum BMW 6er Gran Coupé: Vorstellung

BMW 6er Gran Coupé: Vorstellung

— 11.12.2011

Coupé-Beau von BMW

Design-Freunde reiben sich bereits die Hände: Anfang 2012 kommt das BMW 6er Gran Coupé. Jetzt liefern die Bayern die Details zum vielleicht schönsten BMW aller Zeiten.

BMW kommt spät, aber gewaltig. Während der Gegenspieler Mercedes-Benz CLS bereits in zweiter Generation die Kundschaft verwöhnt, müssen BMW-Freunde noch bis Anfang 2012 auf ein viertüriges Coupé warten. Dann aber lassen es die Bayern richtig krachen und werfen das 6er Gran Coupé in den Ring. Mit Kurven, die jedem Supermodel schmeicheln würden und der Prise High-Tech, die solvente Kunden in dieser Liga erwarten. Mit diesem Coupé-Kunstwerk sichert sich BMW-Designchef Adrian van Hooydonk seinen Platz im Olymp der Kreativzeichner. Jetzt macht uns BMW mit neuen Details den Mund weiter wässrig. Gegenüber dem klassischen 6er Coupé gibt es sanfte Retuschen an Front und Heck, das Profil reckt sich fast majestätisch in die Fünf-Meter-Liga. Exakt 5007 Millimeter sind es, um genau zu sein, der Radstand kratzt mit 2,97 Metern an der Dreimeter-Marke und soll vor allem hinten für ordentlich Beinfreiheit sorgen. Die Passagiere genießen stark ausgeformte Sitze, der Mittelplatz ist wohl nur eine Option für die Kurzstrecke.

Überblick: Alle News und Tests zum BMW 6er

L-förmige Leuchten gehören bei BMW inzwischen dazu, der Kofferraum des großen Coupés fasst 460 Liter.

Das Gepäckraumvolumen von 460 Liter ist durch geteilt umklappbare Fondsitzlehnen auf bis zu 1265 Liter erweiterbar. Kein toller Wert, aber akzeptabel für ein Coupé. Gegenüber dem 5er, der als Technikspender herhält, duckt sich das Gran Coupé rund zehn Zentimeter flacher (1,39 Meter) über den Asphalt – das streckt die Proportionen. Dazu kommt, dass es mehr als elf Zentimeter Längenzuwachs gegenüber dem 6er Coupé mit zwei Türen mitbringt. Nicht nur ideal, um zwei zusätzliche Türen unterzubringen, sondern auch der eleganten Linie durchaus dienlich, die in der Seitenansicht mit dem Hofmeisterknick in der hinteren Seitenscheibe wieder Elemente der aktuellen Brüder zitiert.

Überblick: Alle News und Tests zu BMW

Innen soll das Gran Coupé gegenüber den Brüdern in Sachen Luxus noch einmal zulegen, außerdem gibt es zahllose Extras.

Genug der Lobhudelei für die Optik, kommen wir zu den nackten Zahlen: Der Reihensechszylinder-Benziner des BMW 640i mit der vollvariablen Ventilsteuerung Valvetronic leistet 320 PS, der Reihensecher-Diesel im 640d kommt auf 313 PS. Die Sperrspitze zum Start markiert der von einem 450 PS starken V8-Motor angetriebene 650i. Alle Antriebe sind mit einem Achtgang-Sport-Automatikgetriebe kombiniert. Start Stopp-Funktion sowie der mit dem "Fahrerlebnisschalter" aktivierbare "Eco Pro-Modus" sollen beim Kraftstoffsparen helfen. Für den Achtzylinder gibt es auf Wunsch auch den Allradantrieb X-Drive. Langsamer als 250 km/h ist keine der drei Varianten zum Start, selbst der "kleine" Benziner und der Diesel brauchen nicht länger als 5,4 Sekunden bis Tempo 100. Der V8 schafft das in 4,6 Sekunden. Selbst mit breiten 20-Zoll-Schlappen soll der Verbrauch zwischen 5,7 Litern Diesel bzw. 8,8 Litern Benzin (V8) auf 100 Kilometern erträglich bleiben.

Im Innenraum geht es eine Spur feiner zu als sonst in der Oberklasse bei BMW. Die Sitze hat BMW besonders bequem gestaltet, die Materialauswahl ist noch etwas penibler, Sozial- und Überholprestige sind in Richtung Luxusklasse angehoben. Selbst bei der Serienausstattung gibt sich der Münchener Beau keine Blöße: Neben der Achtgang-Sport-Automatik und der dynamischen Dämpfer-Kontrolle gibt es unter anderem auch elektrisch verstellbare Ledersitze, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Xenon-Licht, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, das Radio Professional mit HiFi Lautsprechersystem sowie automatisch abblendende Außen- und Innenspiegel.

Überblick: Alle Marken, alle Modelle

Wer (geschätzte) rund 80.000 Euro für das Gran Coupé übrig hat, kann sicher nochmal die Hälfte dieser Summe für Extras investieren. Kleine Auswahl gefällig? Zu den Schmankerln im Programm der Sonderausstattungen gehören die adaptiven LED-Scheinwerfer und das Bang & Olufsen High End Surround Sound System. Direkt zur Markteinführung gibt es ein M-Sportpaket und exklusiv für das Gran Coupé entwickelte Optionen von BMW Individual. Und wie für den 7er ist die Auswahl der Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste von BMW ConnectedDrive fett: Parkassistent, Surround View, die Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion in Verbindung mit einer aktiven Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info, der blendfreie Fernlichtassistent, BMW Night Vision mit Personenerkennung, das Head-Up Display oder Internet im Auto.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.